Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Lastwagen reißt Äste aus Chausseebäume mit
Lokales Potsdam-Mittelmark Lastwagen reißt Äste aus Chausseebäume mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 27.03.2018
Die Feuerwehr beseitigt in Bad Belzig Baumschäden an der Brücker Landstraße. Ein Lastwagen war dort an Ästen hängen geblieben.      Quelle: FFW Bad Belzig
Anzeige
Bad Belzig

Kurzzeitig voll gesperrt werden musste am Montag die Bundesstraße 246 im Stadtgebiet von Bad Belzig. In der Brücker Landstraße war ein Lastzug gegen 12.40 Uhr bei einem Ausweichmanöver für einen Lastwagen im Gegenverkehr mit seinem Auflieger an einen Chausseebaum hänge geblieben. An der Robinie wurde ein großer Ast herausgerissen. Dieser wiederum riss einen weiteren großen Ast einer benachbarten Robinie ab.

Mit Hilfe der Drehleiter beseitigte die Feuerwehr Baumschäden.      Quelle: FFW Bad Belzig

„Da eine erhebliche Gefahr für den fließenden Verkehr bestand, kam die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und sechs Mann zum Einsatz“, berichtet Raphael Thon der MAZ. „Mit Hilfe der Drehleiter wurde der lose Ast entfernt und alle betroffenen Baumteile mit der Motorkettensäge zerkleinert“, so der Bad Belziger Ortswehrführer. Für diese Arbeiten musste die Brücker Landstraße voll gesperrt werden.

Von Thomas Wachs

Bei dem Post-Tochterunternehmen „DHL Delivery Berlin“ wird gestreikt – und das kurz vor Ostern. Viele Kunden könnten deshalb vergeblich auf die letzten, bestellten Pakete warten. Betroffen sind auch Standorte in Potsdam, Kleinmachnow und Großbeeren.

27.03.2018

Ehrenamtliches Engagement für die Kinder: Mitglieder des Lehniner Ortsbeirates (Potsdam-Mittelmark) haben eine Schaukel am Markgrafenplatz aufgestellt. So können Lehniner Jungen und Mädchen,aber auch Besucherkinder nun nach Herzenslust dort schaukeln.

27.03.2018

Der Feinkostladen von Ute Lorenz in Bergholz-Rehbrücke ist mehr als ein Geschäft. Dort wird geschwatzt, gelacht und manchmal auch geweint. Wäre ihr Leben in vorgezeichneten Bahnen gelaufen, würde die Ladeninhaberin heute eigentlich eine Gaststätte betreiben.

30.03.2018
Anzeige