Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Lehrerin kommt von Bayern nach Brandenburg

Schuljahresbeginn Lehrerin kommt von Bayern nach Brandenburg

Gute Nachricht: Zum Schuljahresbeginn am heutigen Montag sind im Hohen Fläming alle Stellen in der Primarstufe besetzt. Zum Teil wurden zu dem Zweck bewährte Vertretungskräfte eingestellt. Annika Sommer hingegen ließ sich aus Bayern nach Brück locken.

Voriger Artikel
10.Kunsttour lockte viele Besucher an
Nächster Artikel
Fahrer crasht gegen Werder-Ketchup-Gebäude

Neues Gesicht an der Brücker Grundschule: Annika Sommer.

Quelle: Andreas Koska

Bad Belzig. Das war nicht immer so: Aber falls nicht Erkrankungen die Kollegien im Hohen Fläming noch kurzfristig dezimieren, sind zu Beginn des neuen Schuljahres alle benötigten Lehrer am Start. „An den Grundschulen Bad Belzig, Brück, Borkheide, Dippmannsdorf, Golzow, Niemegk, Treuenbrietzen und Wiesenburg konnten alle Stellen zur Absicherung des Unterrichts besetzt werden“ , teilte Kerstin Niendorf auf MAZ-Anfrage mit.

Letztlich sagt das aber noch nichts über die Gewährleistung des Unterrichts aus. Voriges Jahr gab es an der Hans-Grade-Grundschule Borkheide trotzdem erhebliche Unterrichtsausfälle; unter anderem weil Kolleginnen den Mutterschutz in Anspruch nehmen konnten.

Vertretungskräfte übernommen

In der Regel wurden einmal mehr die offenen Stellen mit junge Kollegen besetzt, die gerade das 2.Staatsexamen abgelegt haben, so die Leiterin des Schulamtes in Brandenburg/Havel. Außerdem seien Vertretungskräfte übernommen worden, die sich bewährt hätten und von die auf Wunsch der Schulleitungen gern gehalten werden sollten. Offenbar gab es einige Bewerber, die nicht nur aus Brandenburg und Berlin kamen.

An der Grundschule Brück wird eine Lehrerin, die aus Franken her wechselt, um ihre Arbeit zu beginnen. Ausschlaggebend war wohl ein Fernsehbericht über die Bildungsstätte an der Plane gewesen. Er hat das Interesse von Annika Sommer geweckt. Sie war von der dargestellten Arbeitsatmosphäre und dem pädagogischen Konzept angetan und bewarb sich auf eine freie Stelle dort.

Eine Wohnung besorgten junge Kolleginnen

Sommer stammt eigentlich aus Flensburg-Handewitt. Nach dem Studium der Grundschulpädagogik in Bamberg absolvierte sie ihr Referendariat in Landshut. „Für mich war es keine Option, in Bayern zu bleiben, ich wollte näher an die Heimat“, sagt die 28-Jährige. So bewarb sie sich in der Mark mit dem Wunschort Brück. „Schon die ersten Gespräche mit Kirsten Schindler waren angenehm und der Eindruck hat sich in den ersten drei Tagen bestätigt“, berichtet Sommer, die sich gut aufgenommen fühlt. „Für eine Wohnung in Potsdam sorgten jungen Kolleginnen, die ebenfalls täglich von dort nach Brück pendeln“, erzählt die Schulrätin.

Stellvertreterposten in Bad Belzig noch vakant

Annika Sommer hat ihre Bleibe im Stadtteil Waldstadt gefunden. „Ich bin dabei, die neue Heimat für mich zu entdecken“, erzählt sie. „Und zur Arbeit ist die Verbindung sehr gut, denn der Bahnhof Rehbrücke ist um die Ecke“, schwärmt sie. Nach etwa einen halben Stunde ist sie mit dem Regionalexpress 7 in der ebenfalls nahe dem Bahnhof gelegenen Grundschule Brück. Die Kollegen hat Annika Sommer schon bei einer Konferenz kennengelernt, am Sonnabend die Eltern und Kinder der Klasse 1/2b, für die sie verantwortlich sein wird.

Eine einzige Unbekannte gibt es indes noch in Bad Belzig. Die Stelle des stellvertretenden Leiters der Geschwister-Scholl-Grundschule ist noch unbesetzt. „Der Posten ist seit Mitte Juli ausgeschrieben und die Sichtung der Bewerbungsunterlagen soll“, wie Kerstin Niendorf mitteilte, „zeitnah erfolgen.“

Von Andreas Koska

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Würden Sie Wasserfähren im alltäglichen Nahverkehr als Alternative zu Bus und Bahn annehmen?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg