Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Lichtkunst verzaubert den Haussee

Vernissage in Petzow Lichtkunst verzaubert den Haussee

Am Sonnabend war es endlich soweit: Rainer Gottemeier ließ den Petzower Haussee inmitten der Parklandschaft in magischem Blau erstrahlen. Viele Besucher sind mit Beginn der Dämmerung Zeuge dieses Spektakels geworden, hatten es sich auf dem Rasen gemütlich gemacht oder den Blick auf das Lichtpunktnetz auf der Höhe des Andenkenhauses genossen.

Voriger Artikel
Kinder im Bus belästigt: Kein Haftbefehl
Nächster Artikel
Kleinmachnow hat jetzt ein Hallenbad

Mit beginnender Dämmerung entfaltete die Lichtinstallation im Petzower Park nach und nach ihre ganze Schönheit.

Quelle: Friedrich Bungert

Petzow. Unter dem Petzower Nachthimmel ist am Sonnabend der „Potsdamer Stiefel“ erstmals auf dem Haussee erstrahlt. Als die Dämmerung hereinbrach, hatten sich zahlreiche Zuschauer im Park auf den Rasen der Hänge gesetzt oder am Andenkenhaus – dem höchsten Punkt, platziert, um den besten Blick auf das Lichtpunktnetz zu erhaschen. Sie beobachteten, wie zunächst die Signallichtbojen anfingen zu blinken, wie die grüne Umrandung der Stelen nach und nach mehr zu leuchten begann und schließlich die blauen Lichtstelen eine Ellipse in den See zeichneten.

Rainer Gottemeier

Rainer Gottemeier

Quelle: Friedrich Bungert

„In der Kunst hat vieles mit dem Suchen, Finden und Erfinden zu tun“, sagte Kunsthistorikerin Barbara Straka in ihrem Grußwort zur Vernissage. Das treffe auch auf Rainer Gottemeier und seine Lichtkunst zu. Den „Potsdamer Stiefel“ hat er selbst bei der Betrachtung der Seenlandschaft rund um Werder und Schwielowsee entdeckt, die einzelnen Seen zusammengesetzt und eine neue Landschaft geformt. Die Farbe Blau, die laut Barbara Straka bei Rainer Gottemeiers Arbeiten oft vorkommt, gebe der aquatischen Installation Tiefe und Unendlichkeit. Das eigens dafür von Jasper Libuda komponierte Musikstück passte perfekt ins Konzept und ließ die Gedanken der Betrachter beim Anblick der Lichter wandern. Projektträger der Lichtinstallation anlässlich der 700-Jahr-Feiern in Werder, Caputh und Ferch ist das Kulturforum Schwielowsee. Unterstützung kam zudem von der Sparkasse, dem Landkreis, der Stadt Werder und dem Kulturministerium.

Info: Die „Lichtachsen im Potsdamer Stiefel“ sind noch bis 29. Oktober in Petzow zu sehen. Aktuelle Veranstaltungen unter www.potsdamerstiefel.de

Von Luise Fröhlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg