Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Stahnsdorfer Lindenstraße bald dicht
Lokales Potsdam-Mittelmark Stahnsdorfer Lindenstraße bald dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 24.07.2015
Straßen dicht! – Heißt es ab 28. Juli auch in Stahnsdorf. Quelle: Michael Hübner
Anzeige
Stahnsdorf

An gleich zwei Stellen der Landesstraße 77 (L 77) kommt es Ende Juli aufgrund von Bauarbeiten zu mehrtägigen, unvermeidlichen Einschränkungen:

Wie die Gemeindeverwaltung mitgeteilt hat, ist im Ortsteil Güterfelde die L 77 von Dienstag, den 28. Juli, bis Freitag, den 31. Juli, teilweise halbseitig gesperrt. Das betrifft konkret den Bereich von der Einmündung Kirchplatz bis zur Kreuzung mit der Großbeerenstraße (L 40 alt). Grund dafür sind Sanierungsarbeiten an Schmutz- und Regenwasserleitungen.

Weil es sich um einen längeren und schwer einsehbaren Baustellenbereich handelt – er liegt in der Kurve! – , wird der Verkehr sicherheitshalber über eine Baustellenampel geregelt. Die festinstallierte Signalanlage an der Großbeerenstraße wird für diesen Zeitraum dann abgeschaltet.

Vom 29. bis 31. Juli ist die Lindenstraße etwa auf Höhe Schulzenstraße voll gesperrt. Motorisierten Verkehrsteilnehmern wird dringend empfohlen, der ausgeschilderten Umleitung zu folgen (via Bergstraße).

Auch der Busverkehr der Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft (BVSG) ist auf den Linien 622, 624 und 627 von der Sperrung in der Lindenstraße berührt. Es wird zu einer Verlegung der Bushaltestelle Friedrich-Weißler-Platz kommen. Die Stahnsdorfer Verwaltung weist darauf hin, dass Genaueres dazu in Kürze auf der Internetseite der BVSG erscheinen wird.

Wie berichtet, gehen die Landkreise Potsdam-Mittelmark und Havelland seit Januar getrennte Wege – auch im Internet.

Von Claudia Krause

Brandenburg/Havel Kreis stellt sich auf Verhandlungen mit Kloster Lehnin ein - Blasig: Damsdorfer Kaserne „alternativlos“

Landrat Wolfgang Blasig (SPD) reagiert auf Spekulationen über die Zukunft der Damsdorfer Kaserne: Der Landkreis müsse sich auf Verhandlungen mit Kloster Lehnin als neue Eigentümerin einstellen. Bernd Kreykenbohm, Bürgermeister der Gemeinde, bekräftigte am Freitag, dass sich die Gemeinde ihrer Verantwortung bei der Aufnahme von Flüchtlingen bewusst sei.

24.07.2015
Potsdam-Mittelmark Ältester Einwohner in Bad Belzig - Volle Kapelle zum 101. Geburtstag

Wilhelm Lautenbach ist der ältester Bürger in Bad Belzig. Am Wochenende wird er 101 Jahre alt. Aufgewachsen in Oberschlesien hat er dann schlimme Kriegserfahrungen sammeln müssen, hat dann aber sein Glück in Kirchmöser gefunden. Heute verbringt er den Lebensabend in Bad Belzig, wo sich Offizielle und Angehörige zum Gratulieren angekündigt haben.

24.07.2015
Potsdam-Mittelmark Stadt bittet Potsdam-Mittelmark um höheren Zuschuss - Burgmuseum Ziesar braucht mehr Besucher

Dem Burgmuseum in Ziesar könnte es besser gehen. Seit Jahren dümpelt die Besucher-Zahl bei 7000 herum. Zur angekündigten Forschungsplattform für die Uni Potsdam ist die einstige Bischofsresidenz nie geworden. Dafür steigen die Betriebskosten. Die Kommune als Träger bittet jetzt den Landkreis um eine Aufstockung der Förderung.

27.07.2015
Anzeige