Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Neue Plus-Bus-Linie bringt Lehniner zum RE1
Lokales Potsdam-Mittelmark Neue Plus-Bus-Linie bringt Lehniner zum RE1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 01.02.2019
Ab dem 11. Februar gibt es eine neue Plus-Busverbindung.  Quelle: Thomas Wachs
Mittelmark

Ab dem 11. Februar und damit pünktlich zum Start des zweiten Schulhalbjahres nach den Winterferien gibt es eine neue Plus-Busverbindung von Lehnin über Damsdorf und Götz nach Brandenburg. Einmal stündlich zwischen Montag und Freitag verkehrt nun die Linie 554 als Plus-Bus Emsterland in der Zeit zwischen 5 Uhr und 22 Uhr.

Bedient wird die Strecke von der Lehniner Busfirma Behrendt. Die neue Linienführung spart Zeit ein, weil Gollwitz und Wust künftig nicht mehr von der Linie 554 angesteuert werden, sondern von der Linie G der Brandenburger Verkehrsbetriebe.

Jede Stunde zum RE 1 nach Berlin

Damit wird die Verbindung der Orte mit den Bahnhöfen in Götz und Brandenburg und die Anbindung an den Regionalexpress 1 verbessert.

Harry Grunert vom Tourismusverein Kloster Lehnin bezeichnet die neue Linie als einen „Super-Gewinn“ für die Region. „Wir erhoffen uns sehr viel davon für den Tourismus“, so der Kommunalpolitiker. Auch für die Bürger sei es eine wichtige Ergänzung des öffentlichen Nahverkehrsangebotes. Viele seien bisher mit dem Auto nach Werder gefahren, um dort in den RE 1 nach Berlin oder Potsdam zu steigen. Doch in Werder „gibt es Klagen über Parkplatzprobleme“.

Nach Angaben von Jana Busch, Fachdienstleiterin für Sicherheit, Ordnung und Verkehr, wird es einen Zwei-Stunden-Takt an den Wochenenden und an den Feiertagen geben. Samstag startet der Bus jeweils um 8 Uhr und sonntags um 10 Uhr.

Haltestelle am EKZ Wust bleibt

Jana Busch spricht von einer Begradigung der Streckenführung. Bedeutet im Klartext: Gollwitz und Wust werden von der Linie G Verkehrsbetriebe Brandenburg aus angefahren. Haltepunkt des 554 ist aber auch das Einkaufszentrum Wust.

Behrendt ist eigenen Angaben nach das erste private Busunternehmen landesweit, dass eine solche Plus-Bus-Linie bedient.

„Wir freuen uns für unsere Fahrgäste, eine bessere Verkehrsanbindung an die Bahnhöfe in Götz und Brandenburg gewährleisten zu können“, sagt Bianka Wurg von Bus Behrendt. In dem Unternehmen arbeiten derzeit 27 Beschäftigte. 19 Busse gehören zur Flotte.

17. Plus-Bus-Linie landesweit

Die Plus-Bus-Linie 554 ist die 17. Linie dieser Art im Land Brandenburg und die siebte im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Plus-Busse sind nach Angaben des brandenburgischen Infrastrukturministeriums wie ein Regionalexpress auf den Straßen unterwegs.

Sie sollen schnelle Verbindungen ohne Umwege und kurze Umsteigezeiten ermöglichen. Zudem gibt es in diesen Bussen W-Lan. Die Linien verbinden Regionen jeweils mit Bahnanschlüssen im Stundentakt.

Finanziert wird der Plus-Bus auch vom Landkreis Potsdam-Mittelmark. Die Kommunen müssen sich nicht mehr beteiligen. Nach Angaben von Kreissprecher Kai-Uwe Schwinzert kostet die Umwandlung der Linie 554 in einen Plus-Bus den Landkreis jährlich zusätzlich rund 20.000 Euro. In zwei Jahren erhält der Landkreis vom Land Brandenburg für die Aufwertung der Strecke 105.000 Euro. Diese Summe bezieht sich auf die Gesamtfinanzierung der Strecke durch den Kreis.

Von Marion von Imhoff

Längst sollte es den weißen Flecken im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den Kragen gehen. Doch das Förderprogramm des Bundes für den Breitbandausbau verzögert sich weiter. Am Geld liegt es jedenfalls nicht.

29.01.2019

Die Situation in der A10-Baustelle bei Michendorf und Ferch hat sich entspannt. Laut Polizei ist die Zahl der Unfälle in den vergangenen Monaten zurückgegangen. Schuld daran ist die Freigabe des ersten achtspurigen Abschnitts.

31.01.2019

„Theodor Fontane war nicht Karl May, damit konnte man nicht angeben“, sagt Hans-Dieter Rutsch. Trotzdem hat der Regisseur jetzt eine Biografie über den Autor veröffentlicht, der ihm schon seit Kindertagen vertraut ist.

28.01.2019