Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Linke ruft zur Wahl Wolfgang Blasigs (SPD) auf
Lokales Potsdam-Mittelmark Linke ruft zur Wahl Wolfgang Blasigs (SPD) auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 30.09.2016
Linken-Chef Jan Eckhoff. Quelle: Privat
Anzeige
Potsdam-Mittelmark

Die mittelmärkische Linke wird bei der Landrats-Stichwahl am 9. Oktober SPD-Amtsinhaber Wolfgang Blasig unterstützen. Das teilte die Partei nach einem Treffen mit der SPD und Blasig mit. Die Linke erkenne an, dass Blasig mit 45,6 Prozent im ersten Wahlgang viele Wähler von seinem Angebot und mit seiner Arbeit in den vergangenen acht Jahren überzeugen konnte. „Ungeachtet aller Differenzen zur Person und zur Arbeit des Landrats in der Vergangenheit muss jetzt ein Schritt nach vorn gemacht werden“, heißt es in einer Erklärung der Linken, die ihre Wähler nun dazu aufruft, bei der Stichwahl zwischen dem SPD- und CDU-Bewerber Franz Herbert Schäfer für Blasig zu stimmen. „Wir sehen zwischen den Linken und der SPD im Kreistag Potsdam-Mittelmark Schnittmengen, die zum Nutzen der Bürger zur Wirkung gebracht werden können“, sagte Linken-Kreischef Jan Eckhoff. Erste Schritte in diese Richtung seien am Mittwoch mit dem Landrat und der SPD besprochen worden und sollen nach der Stichwahl angegangen werden. An erster Stelle steht eine Erhöhung des Kreisentwicklungsbudget auf eine Million Euro, um Nachteile steuerschwacher Kommunen auszugleichen und mehr Projekte im ländlichen Raum zu ermöglichen. Der Landrat habe zudem die Forderung nach einer Förderung von bezahlbaren Wohnungen aufgegriffen und schlage ein Budget dafür vor, teilte die Linke mit. Auf der Liste steht auch, das Krankenhaus in Bad Belzig als Klinik der Grundversorgung langfristig zu stabilisieren und den ÖPNV weiterzuentwickeln.

„Demokratische Parteien müssen immer in der Lage sein, miteinander zu sprechen“, sagte Mittelmarks SPD-Chef Robert Dambon. Die SPD freue sich über die Unterstützung, es gebe viele politische Schnittmengen. Blasig erklärte: „Das ist eine gute Entscheidung für Potsdam-Mittelmark. Es erhöht die Chance, dass die Landratswahl nicht am Quorum scheitert.“

Von Jens Steglich

Vivian Koch war schon immer die einzige Frau in ihrem Job. Die heute 26 Jahre alte Auto-Lackiererin schloss ihre Ausbildung als Jahrgangsbeste ab. Seit fünf Jahren arbeitet sie in einem Roskower Lackierbetrieb. Offen spricht die gebürtige Rathenowerin darüber, wie es als Frau in dieser Branche ist.

30.09.2016

In die zuletzt stark umstrittene Rekultivierung der Niemegker Tongruben und des Bauschuttberges auf dem privaten Gelände am Stadtrand kommt jetzt Bewegung. Unter Vermittlung der Amtsverwaltung hatte es dazu Gespräche zwischen der Betreiberfirma Siba und dem Landesbergamt gegeben. Dabei seien verhärtete Fronten aufgeweicht worden.

29.09.2016

In Bad Belzig nimmt die erste Regiomed-Kooperationspraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg ihre Arbeit auf. Die Gesundheitszentrum Brandenburg GmbH als Tochter des Städtischen Klinikums Brandenburg führt im umgestalteten Ärztehaus an der Fichtestraße dann drei Praxen zur Untersuchung von Margen-Darm-Erkrankungen sowie für Frauenheilkunde.

29.09.2016
Anzeige