Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Junger Kader ganz vorn
Lokales Potsdam-Mittelmark Junger Kader ganz vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 23.02.2014
In einem Wahlmarathon wurden beim Parteitag der Linken 44 Kandidaten für den Kreistag Potsdam-Mittelmark bestätigt. Quelle: St. Specht
Bad Belzig

Angelika Schulz kandidiert für die Linken bei der Wahl zum Kreistag Potsdam-Mittelmark. Sie wird sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um den Posten der ehrenamtlichen Bürgermeisterin in Borkheide bewerben. Indes will die 58-Jährige als Parteilose ihre lokalpolitischen Erfahrungen aus der Waldgemeinde einbringen, wie sie beim Parteitag am Wochenende in der Kur- und Kreisstadt erklärt hat. Sie wurde auf Rang sieben der Liste für den Hohen Fläming gesetzt.

Auf dem Spitzenplatz im Wahlkreis V steht Jan Eckhoff. Der 28-Jährige ist seit vorigem Jahr der Kreisparteichef und jüngst nach Bad Belzig umgezogen. Ihm folgt Astrit Rabinowitsch aus Wiesenburg. „Damit soll der vollziehende Generationswechsel dokumentiert werden“, erklärte die 60-Jährige, die seit Oktober ein Mandat im Landtag Brandenburg hat und im Herbst dieses ebenfalls verteidigen will.

Klaus-Jürgen Warnick aus Kleinmachnow übte Kritik an der parteiinternen Nachwuchsförderung. „Es geht nicht darum, wer uns gefällt, sondern darum, wer die meisten Stimmen bringt.“ Nicht von ungefähr kam es deshalb im Wahlkreis II (Stahnsdorf, Nuthetal, Michendorf, Beelitz) zur einzigen Kampfabstimmung des Tages. Der 21-jährige Student Konstantin Gräfe aus Bergholz-Rehbrücke setzte sich mit 38:21 Stimmen gegen Uwe Richter aus Beelitz durch.

Indes ist der Listenplatz bei Kommunalwahlen eher ein psychologisches Moment. Tatsächlich ziehen jene Bewerber ins Parlament ein, welche die meisten Stimmen auf sich vereinen können. Der Urnengang findet am 25.Mai statt. 44 Männer und Frauen aus den Städten und Gemeinden zwischen Havel und Fläming sind dafür nominiert worden.

Außerdem wurde das Wahlprogramm – bei nur zwei Enthaltungen – verabschiedet. Dazu gab es lediglich zwei Enthaltungen. Mobilität für die Menschen zwischen Werder/Havel, Wusterwitz und Wiesenburg zu sichern, ist eines der Kernthemen, wie Kreisgeschäftsführer Konstantin Gräfe ausführte. Gerade sei in den Debatten um Nahverkehrsplan und Entflechtung der Havelbus GmbH zu erleben, wie wenig die Belange der Bürger und Angestellten eine Rolle spielten, monierte Fraktionschef Thomas Singer. Mangelnde Transparenz der großen Koalition ist nicht zuletzt der Antrieb von Peter Hinze aus Werder/Havel, um wieder zu kandidieren. „Der Finanzausschuss hat den Etat mit einem Volumen von 321 Millionen Euro in weniger als einer halben Stunde durchgewunken und empfand die Fragen von mir als sachkundigem Einwohner störend, das macht mich wütend“, sagte er.

Von René Gaffron

Potsdam-Mittelmark Ersatz für Niemegker Förderverein für historische Bauten - Heimatstube nicht am geplanten Ort

Der Förderverein für historische Bauten aus Niemegk plante schon längere Zeit eine Heimatstube in der Großstraße 61. Als es ernst werden sollte, hat er aber das Vorhaben fallen gelassen. Nach langem hin und her werden nun in Marthes ehemaliger Konsum-Verkaufsstelle dem Publikum historische Gegenstände aus dem ehemaligen Ackerbürgerstädtchen gezeigt.

23.02.2014
Polizei Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 23. Februar - Frau ruft 250mal bei der Polizei an

+++ Niemegk: Über 250mal die Polizei gerufen +++ In Michendorf und in Golzow wurden am Wochenende jeweils ein Auto gestohlen +++ Michendorf: Betrunken mit dem Auto unterwegs +++Werder: In Blumenladen eingebrochen +++

23.02.2014
Potsdam-Mittelmark Vorzeitiger Abschluss zum Verkauf der Therme in Werder - Vertragsänderung in Sachen Blütentherme

Die Blütentherme in Werder/Havel steht noch nicht, doch der Kaufvertrag wird schon abgeschlossen. Darauf hat die Kristall-Bäder AG als Betreiber der Therme gedrängt, damit sie weiter Kredite aufnehmen kann. Die Werderaner Stadtverordneten haben dem Deal zugestimmt, doch hagelt es jede Menge Kritik.

24.02.2014