Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Linthe: Riesentrecker auf Schleuderkurs
Lokales Potsdam-Mittelmark Linthe: Riesentrecker auf Schleuderkurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 14.02.2016
Ein Trecker gerät ins Schleudern. Quelle: Stefan Specht
Anzeige
Linthe

Wenn sich Traktor und Auto auf der Landstraße ins Gehege kommen, steht der Verlierer schnell fest. An den vielen Tonnen Gewicht, die eine landwirtschaftliche Zugmaschine und deren Anhänger auf die Straße bringen, prallen Autos meist regelrecht ab. Umso wichtiger ist es, die Technik gut zu beherrschen. Das dachte sich auch ein Traktorhändler aus Sonnewalde (Landkreis Elber-Elster) und veranstaltet noch bis zum heutigen Freitag in Linthe spezielle Fahrsicherheitstrainings auf seinen Landmaschinen. Die Teilnehmer kommen von Agrarbetrieben, auch aus dem Fläming.

Zwei Teilnehmer begegnen sich auf Augenhöhe in ihren Traktoren Quelle: Stefan Specht

Jeweils zehn Traktorfahrer können an der einen Tag dauernden Veranstaltung teilnehmen. Für sie hat Julia Schlieper, Geschäftsführerin der Schlieper Landmaschinen GmbH, fünf Traktoren mit unterschiedlichen Anhängern auf das Gelände des Fahrsicherheitszentrums nach Linthe bringen lassen. Nach dem morgendlichen Theorieteil beginnen für die Teilnehmer die Fahrübungen. Je fünf Traktoristen absolvieren die Brems-, Slalom- und Kreisfahrten, die anderen fünf schauen zu. Dann wird gewechselt.

Fünf Traktoren mit unterschiedlichen Anhängern

Fahrsicherheitstrainer Uwe Strobel hat das besondere Trainingsprogramm erarbeitet. Er gehört zu den erfahrendsten im Team der Linther, ist sogar Ausbilder der anderen Trainer. „Die einzelnen Module bauen aufeinander auf“, sagt Strobel. „Angefangen beim Finden der Sitzposition über einzelne Bremstests bis zum Ausweichen auf extrem glatter Fahrbahn wird es immer schwieriger.“ Er selbst leitet die Trainings, gibt ständig wertvolle Tipps zu Lenkbewegungen und dem Verhalten der Technik.

Trainer Uwe Strobel mit den Teilnehmern vor einem Traktor. Quelle: Stefan Specht

Die Teilnehmer sind schnell begeistert. Traktorist Stephan Kaufhold: „Unser Chef hatte gefragt, wer teilnehmen möchte. Ich habe mich mit einem Arbeitskollegen gemeldet und dafür von den Kollegen zunächst Spott geerntet. Wenn ich ihnen aber erzähle, wie der Tag war, werden sie sich wohl ärgern.“ Obwohl der 32-Jährige aus Weseram (Potsdam-Mittelmark) seit 16 Jahren Traktorist ist, hat er in Linthe Neues gelernt. „Nur hier kann man sein Gefährt kontrolliert in Extremsituationen bringen. Das kann für die tägliche Arbeit extrem wichtig sein.“ So sei es immer wieder spannend, ab wann man im Rückspiegel einen PKW sieht. Gerade auf Landstraßen, wenn Traktorfahrer auf Felder abbiegen, kommt es immer wieder zu schweren Unfällen.

Teilnehmer sind begeistert

Bei den Landwirten im Hohen Fläming kommt die Idee eines Fahrsicherheitstrainings für Traktoristen gut an. „Wir führen immer mal wieder Sicherheitstage bei uns im Betrieb durch. Aber so ein spezielles Training ist natürlich noch besser“, sagt Fred Schulze von der Agrargenossenschaft Hoher Fläming Rädigke-Niemegk. Er wünscht sich, dass auch Händler aus der Region solche Trainings veranstalten.

info Im Herbst dieses Jahres führt der Händler weitere Fahrsicherheitstrainings durch. Teilnehmen können nicht nur dessen Kunden, sondern alle Landwirte. Weitere Infos unter www.landakademie-sonnewalde.de.

Von Stefan Specht

Brandenburg/Havel Sylvia Bajerski führt Kulturerben - Pritzerbe: Die Frau mit den zwei Vereinen

Führungswechsel bei den Pritzerber Kulturerben: Nach 19 Jahren als Vorsitzender hat Franz Lorenz den Staffelstab an Sylvia Bajerski übergeben. Sie ist auch Chefin der Pritzerber Wasserfreunde und muss jetzt beide Vereinstätigkeiten unter einen Hut bringen.

11.02.2016
Potsdam-Mittelmark Werder gründet Ausschuss für Vollendung der Therme - Trennung von Bäder AG im Endspurt

Seit Wochen ist die Trennung der Stadt Werder von der Kristall Bäder AG für den Bau der Blütentherme beschlossen. Doch die Trennung wird erst im März beurkundet. Wann weiter gebaut wird ist noch offen. Der neue Badausschuss der Stadt soll nun weitere Schäden für die Stadt verhindern und das weitere Vorgehen begleiten.

10.02.2016

Die Gemeinde Borkwalde (Potsdam-Mittelmark) geht nicht davon aus, dass sie in den nächsten Jahren ein Haushaltssicherungskonzept benötigt. Im Gegenteil: Bis spätestens 2018 rechnen die Gemeindevertreter mit einem Überschuss in der Kasse, wie in ihrer letzten Sitzung deutlich wurde.

13.02.2016
Anzeige