Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Literaturtage locken mit vollem Programm
Lokales Potsdam-Mittelmark Literaturtage locken mit vollem Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 22.02.2017
Doris Patzer zeigt das Plakat, mit dem die Literaturtage beworben werden. Quelle: Danilo Hafer
Anzeige
Bad Belzig

Bereits zum 14. Mal laden Bibliotheken, Literaten und Vereine im Landkreis Potsdam-Mittelmark zu den Märkischen Literaturtagen, die in diesem Jahr vom 23. Februar bis 30. April stattfinden. „Wir haben ein ganz tolles Programm auf die Beine gestellt“, sagt Doris Patzer, Kulturreferentin des Landkreises Potsdam-Mittelmark.

Eröffnet werden die Literaturtage am kommenden Sonnabend im Kleinmachnower Bürgersaal. Dort wird der Berliner Schriftsteller Andrè Kubiczek aus seinem Roman „Skizze eines Sommers“ lesen. Das im vergangenen Jahr erschienene Werk schaffte es auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises. Kubiczeks Roman stellt einen 16-jährigen Jungen in den Mittelpunkt, der den Sommer 1985 allein mit Freunden in Potsdam verbringt und sich in dieser Zeit das erste Mal verliebt.

Mehr als 30 Veranstaltungen

Am 18. März lesen Anna Tarkhanova, Martin Doering und Ferenc Liebig im Ufercafe Lehnin aus dem Buch „Die Guten werden gehen“. Los geht es um 18 Uhr.

Die Bad Belziger Autorengruppe „Federflug“ lädt am 26. März zur Lesung unter dem Titel „Übergänge“ in Mals Scheune nach Wiesenburg. Ab 13 Uhr tragen die Autoren ihre Texte vor.

An die Schüler der fünften und sechsten Klassen der Bad Belziger Geschwister-Scholl-Schule richtet sich eine Veranstaltung am 27. April. In ihrer Literaturempfehlungshow „Tolles Buch“ möchte Tina Kemnistz die Kinder fürs Lesen begeistern. Los geht es um 8.30 Uhr und um 10 Uhr.

Das komplette Programm ist hier zu finden.

Die erste Veranstaltung im südlichen Teil des Landkreises findet an diesem Freitag in der Alten Brücker Post statt. Hier wird zur Lesung des bisher unveröffentlichten Briefromans „Integration. Ein Kurs“ von Andra Jennert geladen. Die Lesung wird am Piano begleitet.

Märchenhaftes verspricht indes die Veranstaltung am 8. März in der Stadtbibliothek in Beelitz mit „Doc Mac Dooleys Elfenstunde II – im Wald von Carterhaugh“. Humoristisch wird es mit „Ich bin so knallvergnügt erwacht“, einer szenischen Lesung zu Joachim Ringelnatz in der Volksbühne Michendorf am 12. März. „Passend zum Jubiläum wird auch Martin Luther Thema sein“, sagt Doris Patzer. So geht es am 16. März in der Schweitzer-Grundschule in Treuenbrietzen um Traditionen, Lieder und Spieler aus der Lutherzeit, die spielerisch und musikalisch aufbereitet werden. „Luther und seine Zeit“ heißt das Programm mit dem Liedermacher Michael Günther.

Elf Bibliotheken sowie acht Kultureinrichtungen und Vereine werden während der Literaturtage in insgesamt 17 Orten mehr als 30 Veranstaltungen für das interessierte Publikum anbieten. Veranstaltungen finden unter anderem in folgenden Orten statt: Bad Belzig, Beelitz, Brück, Michendorf, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Wiesenburg, Ferch, Kloster Lehnin, Niemegk, Schwielowsee, Teltow, Viesen und Treuenbrietzen.

Mit den Märkischen Literaturtagen will der Landkreis gemeinsam mit dem Bibliotheksverbund und dem Medienzentrum in Lehnin, die Strukturen und die Angebote des bibliothekarischen Netzwerkes in Potsdam-Mittelmark bekannter machen.

Von Danilo Hafer

Der Bauausschuss der Teltower Stadtverordneten will am Mittwoch darüber debattieren, ob es in der Oderstraße mit vielen Geschäften, Betrieben und Bürohäusern einen Schutzstreifen für Radfahrer geben soll. Die Unfallrate ist dort hoch.

24.02.2017

Mehr als zehn Jahre hat es gedauert, jetzt sollen die Bauarbeiten für die neue Landesstraße 77 in Stahnsdorf beginnen. Um die acht Millionen Euro soll die Maßnahme kosten, die unterm Strich Entlastung für den innerörtlichen Verkehr bringen soll.

21.02.2017

Wichtige Weichenstellung für die Zukunft der Blütentherme in Werder. Der Badausschuss hat am Dienstagabend in seiner Sitzung dafür gestimmt, dass ein privater Investor das Projekt zu Ende bringen soll. Eine endgültige Entscheidung soll Anfang März gefällt werden.

22.02.2018
Anzeige