Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Lkw-Fahrer tot aus der Kabine geborgen
Lokales Potsdam-Mittelmark Lkw-Fahrer tot aus der Kabine geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 19.09.2016
Die völlig zerstörte Fahrerkabine. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Glindow/Gross Kreutz

Auf dem westlichen Berliner Ring (A 10) auf der Überfahrt des Autobahndreiecks Werder, zwischen der Anschlussstelle Groß Kreutz und Glindow, im Bereich der Autobahnbahnbaustelle kam es am Montag zu einem schweren Auffahrunfall, bei dem ein Lkw-Fahrer tödlich verletzt wurde. An dem Unfall waren zwei Sattelauflieger beteiligt.

Unfall am Stauende

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte sich wegen der Autobahnbaustelle am Dreieck Werder ein Stau gebildet, der bis vor das Dreieck reichte. Gegen 13.55 Uhr bremste der Fahrer eines mit Holzpaletten beladenen Sattelzugs am Stauende und hielt auf dem rechten Fahrstreifen an.

Der Unfall passierte am Stauende. Quelle: Julian Stähle

Ebenfalls auf dem rechten Fahrstreifen näherte sich zur gleichen Zeit hinter ihm ein unbeladener Sattelzug. Dessen Fahrer übersah offenbar den stehenden Laster und fuhr ungebremst in dessen Heck.

Rettungsarbeiten gestalten sich schwierig

Dabei wurde die Fahrerkabine des auffahrenden Sattelzugs so stark zerstört, dass sich die Rettungsarbeiten anschließend als sehr schwierig erwiesen. Rettungskräfte konnten den Fahrer erst nach mehreren Stunden aus seiner Kabine bergen. Ein Notarzt hatte bereits zuvor nur noch dessen Tod feststellen können.

Der Fahrer des zweiten Sattelzugs (67) wurde nur leicht verletzt. Er wird derzeit in einem Krankenhaus behandelt.

Hoher Sachschaden

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehr als 150 000 Euro. Da die Bergungsarbeiten längere Zeit in Anspruch nahmen, war die Tangente des Autobahndreiecks Werder von Groß Kreutz in Richtung Frankfurt voll gesperrt. Die Fahrzeuge wurden über die A 2 umgeleitet.

Von MAZonline

Brandenburg/Havel Erstsemester-Begrüßung an der THB - Fast 500 neue Studenten für Brandenburg

470 jungen Frauen und Männer haben sich bisher für das neue Semester an der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) eingeschrieben. Etwa die Hälfte von ihnen ist zur offiziellen Begrüßung am Montag ins Audimax gekommen, um sich den ersten Motivationsschub von der Hochschulleitung abzuholen.

19.09.2016

Ursula Schwinning vergleicht ihre 25 Jahre bei der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Brandenburg mit einer langen Wanderung. Mit tollen Aussichten und Weggefährtinnen, manchmal mit drückenden Wanderschuhen und schwerem Rucksack. Am Montag hat sich die langjährige Awo-Geschäftsführerin in den Ruhestand verabschiedet. Ihrer Nachfolgerin überreichte sie einen Kompass.

19.09.2016
Potsdam-Mittelmark FFW-Jubiläum in Treuenbrietzen - Feuerwehr feiert 140. Gründungstag

Das 140-jährige Bestehen der Ortsfeuerwehr Treuenbrietzen ist zwei Tage lang kräftig gefeiert worden. Nach dem Ball am Abend waren am Sonntag dann der Festumzug durch die Stadt und diverse Vorführungen am Nachmittag die Höhepunkte der Feierlichkeiten. Mit dabei waren zahlreiche Gäste aus Feuerwehren der Umgebung.

19.09.2016
Anzeige