Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Lkw kippt um – A 9 fünf Stunden lang gesperrt

Potsdam – Beelitz Lkw kippt um – A 9 fünf Stunden lang gesperrt

Stauchaos am Montagabend auf der A 9: Nach einem Lkw-Unfall zwischen dem Dreieck Potsdam und der Anschlussstelle Beelitz musste die Autobahn in Richtung Leipzig bis Mitternacht voll gesperrt werden.

Voriger Artikel
Spurensuche in turbulenter Kirchengeschichte
Nächster Artikel
Sie ging ihm einfach nicht aus dem Kopf

Der umgekippte Lkw auf der A 9 musste mit schwerer Technik geborgen werden.

Quelle: Julian Stähle

Potsdam, Beelitz. Nach einem Unfall mit einem Lkw am Montagabend auf der A 9 musste die Autobahn in Richtung Leipzig mehrere Stunden lang voll gesperrt werden.

Der Laster war zwischen dem Dreieck Potsdam und der Anschlussstelle Beelitz gegen 18.30 Uhr aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, gegen eine Betonwand geprallt und ist zurück auf die Fahrbahn geschleudert worden. Dort kam der mit Kfz-Teilen beladene Lkw nach über hundert Metern auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen.

Bergung mit schwerer Technik

Der Lkw-Fahrer wurde verletzt und kam ins Krankenhaus. Die Autobahn musste zur Unfallaufnahme und zur Bergung mit Autokran und schwerer Technik in Richtung Leipzig voll gesperrt werden, und es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Gegen Mitternacht konnte die A 9 wieder freigegeben werden.

Fehlende Rettungsgasse

Die Rettungskräfte hatten es wegen der fehlenden Rettungsgasse schwer, zum Unfallort zu gelangen. Es kam sogar zu mehreren leichten Unfällen zwischen Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr und falsch stehenden Autos.

Von Julian Stähle, MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg