Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Locktow: Katze vom Baum geholt
Lokales Potsdam-Mittelmark Locktow: Katze vom Baum geholt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 22.05.2016
Die Drehleiter der Feuerwehr Bad Belzig bei der Rettungsaktion im Einsatz Quelle: FFW Bad Belzig
Anzeige
Locktow

Länger als geplant fiel der Aufenthalt einer Familie auf der Durchreise aus. Sie wurde an der Kreisstraße zwischen Locktow und Mörz eingelegt. Die Katze nutzte die günstige Gelegenheit, um auf einen Baum zu klettern und die schöne Aussicht über den Hohen Fläming zu genießen. Zum Leid der Besitzer kam sie nicht mehr herunter. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Niemegk versuchte zunächst mit tragbaren Leitern das Tier zu retten, was jedoch misslang. Die Katze kletterte einfach höher. Daraufhin wurde die Drehleiter der Kameraden aus der Kur- und Kreisstadt zur Unterstützung nachgefordert, berichtet sie auf ihrer Internetpräsenz. So gelang es schließlich, die Ausreißerin aus den Ästen zu holen. Nach etwa einer Dreiviertelstunde konnte sie den glücklichen Besitzern wohl behalten übergeben werden.

Von René Gaffron

Nördlich von Bad Belzig wird es für Kraftfahrer wieder eng. Zunächst wird ab nächsten Monat die B 102-Ortsdurchfahrt Ragösen erneuert. Zeitweise ist eine Vollsperrung vorgesehen. Außerdem laufen die Vorbereitungen zur Erneuerung der Bundesstraße 246 in Lüsse, die wohl im September beginnen wird.

25.05.2016

Das hat es selten gegeben – in Caputh (Potsdam-Mittelmark) wird gerockt und die Sonne scheint. Um die 1700 Besucher haben Freitag und Sonnabend bei Rock in Caputh gefeiert. Zum ersten Mal seit gefühlten Ewigkeiten ist der große Regen ausgeblieben. Nicht der einzige Grund, warum sich die Festivalmacher freuen dürfen.

22.05.2016

Haben Sie schon einmal für eine Freundin einen Tintenfisch getötet? Oder einen Staubsauger gekauft, der Kreuzworträtsel lösen kann? Wenn 15 Menschen sich am Montagabend in Bad Belzig zum Improvisationstheater treffen, ist alles möglich. Außer nachdenken. Und Fehler sind ausdrücklich erwünscht, gar das Salz in der Suppe.

22.05.2016
Anzeige