Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Luther kehrt in Niemegk zum Feiern ein
Lokales Potsdam-Mittelmark Luther kehrt in Niemegk zum Feiern ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 06.07.2017
Friseurin Monique von Palubicki (links.) sorgt am Sonntag für mittelalterliche Frisuren, während Pfarrer Daniel Geißler in Luthers Robe steigt. Quelle: privat
Anzeige
Niemegk

Die Stadt Niemegk begibt sich am Sonntag auf eine Zeitreise zurück ins Mittelalter. Die Evangelische Kirchengemeinde lädt ab 14 Uhr zum Lutherkinderfest an der St. Johannis-Kirche.

Stilecht werden die Besucher nicht nur von „Martin Luther“ selbst, sondern auch vom Niemegker Lutherkinderpaar in den echten Kostümen des Wittenberger Trachtenvereins empfangen. Dazu wurden Kinder der ortsansässigen Grundschule ausgelost. Bürgermeister Hans-Joachim Linthe begrüßt das Paar als erster auf dem Kirchplatz der Flämingstadt. Auch die Spatzen des Niemegker Carnevalsclub sind mit ihrem aktuellen Programm vor Ort, um Stimmung zu machen, während am Getränkestand anlässlich des Reformationsjahres ein spezieller Lutherapfeltrunk gegen den Durst gereicht wird.

Schreiben und Drucken wie zu Luthers Zeiten? Ob das große Kunst oder Übung ist, können Jung und Alt auf dem Kirchplatz erproben. Kinder können auf Stelzen und an Jongliertüchern zudem die eigenen Gauklertalente testen oder auf einem Pferd sitzen. Außerdem soll es ein handbetriebenes Mittelalterkarussell geben.

Die gelernte Friseurin Monique von Palubicki sorgt während der Veranstaltung dafür, dass die Haare auch stilecht sitzen. „Sie bietet für Kinder wie für Erwachsenen das Flechten von mittelalterlichen Frisuren an“, teilte Pfarrer Daniel Geißler mit. Damit die Haarpracht und vor allem das Lutherkinderfest in Erinnerung bleibt, schießt ein Fotograf Erinnerungsbilder – vor der Kirche, dem Rathaus oder auch hoch zu Ross. Dazu hat die Gemeinde Kostüme für Kinder und Erwachsene geordert. Schließlich soll alles wie zu Luthers Zeiten sein.

Von MAZ

In der Region Treuenbrietzen machen sich die Bürger Sorgen, abgekoppelt zu werden. Der ländliche Raum findet im Vergleich zum Speckgürtel etwa im Landesentwicklungsplan kaum Beachtung. Insbesondere im Verkehr spiegelt sich das wider. Die CDU will andere Wege gehen – doch auch da sieht es für Treuenbrietzen und Umgebung eher dünn aus.

09.07.2017
Potsdam-Mittelmark Bewegung in der Stahnsdorfer Kommunalpolitik - Chef des Gemeindeparlaments tritt zurück

Der SPD-Gemeindevertreter Dietmar Otto legt aus persönlichen Gründen das Amt des Vorsitzenden der Gemeindevertretung nieder. Das hat der Politiker jetzt mitgeteilt. Otto war 2014 mit knapper Mehrheit zum Parlamentschef gewählt worden, damals auf Vorschlag der CDU. Gemeindevertreter woll Otto aber bleiben.

06.07.2017
Brandenburg/Havel Truppenübungsplatz Altengrabow wird größer - Bundeswehr nimmt verbotene Stadt ein

Vor der Wende lebten tausende sowjetische Militärangehörige und ihre Familien in Rosenkrug. Mit ihrem Abzug 1994 entdeckte die Bundeswehr die verbotene Stadt als Übungsgelände. Seit wenigen Tagen untersteht das Areal direkt dem benachbarten Truppenübungsplatz Altengrabow und nicht mehr der Bundesforst. Damit wächst die Platzgröße um 400 Hektar.

09.07.2017
Anzeige