Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Luthers gibt es viele – auch in Ziesar
Lokales Potsdam-Mittelmark Luthers gibt es viele – auch in Ziesar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 26.11.2017
Rudi Luther aus Ziesar an der Seite von Katharina von Bora auf dem Marktplatz von Eisleben. Quelle: Silvia Zimmermann
Anzeige
Ziesar

„Die Feierlichkeiten um Martin Luthers Geburtstag sind immer ein Erlebnis. Die Stadtväter von Eisleben lassen sich in jedem Jahr etwas einfallen, damit dieser Geburtstag für alle Teilnehmer zu etwas Besonderem wird“, schwärmte Rudi Luther aus Ziesar nach den kürzlich veranstalteten Feierlichkeiten. Martin Luther wurde am 10. November 1483 in Eisleben geboren. Seinen Geburtstag begehen die Eislebener mit einem Mittelaltermarkt. Außerdem lädt die Lutherstadt seit fünf Jahren alle Personen ein, die den Namen Luther tragen.

Christel und Rudi Luther mit Tochter Eslanda in Eisleben. Quelle: Silvia Zimmermann

In diesem Jahr folgten 50 Leute der Einladung. Angereist kamen die Luthers aus ganz Deutschland. Auch Rudi Luther aus Ziesar war mit seiner Ehefrau Christel und Tochter Eslanda dort. „Wir sind bereits das dritte Mal dabei. Die Leute sind sehr nett, es ist eine schöne Gemeinschaft. Mein Urgroßvater und mein Vater Karl Luther wurden in Dretzen geboren. Ich kam am 1. Januar 1934 in Ziesar auf die Welt. Verwandt sind wir aber nicht mit dem großen Reformator“, sagte Luther.

Die Eislebener Geburtstagstafel unter freiem Himmel. Quelle: Silvia Zimmermann

Höhepunkt ist die Geburtstagstafel unter freiem Himmel. Martin Luther – alias Torsten Lange-Klemmstein zog als Eislebener Stadtführer gemeinsam mit Ehefrau Katharina von Bora (Kerstin Kelsch) und Gefolge auf den Marktplatz ein.

Der Geburtstagszug nahm an der langen Tafel Platz. Viele Gäste hüllten sich in historische Kostüme aus der Zeit des 16. Jahrhunderts. „Die Bekleidung stellte uns die Stadt Eisleben zur Verfügung“, berichtete Rudi Luther, der seit über 50 Jahren in Ziesar Vorsitzender des Rassegeflügelzuchtvereins ist.

Die Moderatoren Jost Naumann und Dirk Fuhlert unterhielten mit losem Mundwerk. Sie berichteten, dass im Jubiläumsjahr der Reformation rund 115 000 Besucher die Lutherstätten in Eisleben besuchten. Danach wurden die Geburtstagsgäste und die Zuschauer dazu eingeladen, den elf Meter langen Stollen, den die Bäckerei Morgenstern aus Eisleben fertigte, zu verspeisen.

Weitere Höhepunkte für die Festteilnehmer waren unteranderem die Festveranstaltung zum Abschluss des Reformationsjubiläums in der Petrikirche (Taufkirche von Martin Luther) sowie ein Vortrag über den Namen Luther durch den berühmten Namensforscher Jürgen Udolph.

Von Silvia Zimmermann

42 Aussteller aus den Rassegeflügelzuchtvereinen Niemegk, Belzig und dem Kreisverband Potsdam haben am Wochenende ihre besten Tiere bei der 26. Fläming-Rassegeflügelschau im Niemegker Lindenhof ausgestellt. Zum dritten Mal hat sich auch der Kreisverband mit seiner Kreisschau angedockt – denn es mangelt nicht nur an Räumlichkeiten.

26.11.2017

„Carat“ wird künftig im Teutoburger Wald hergestellt. Die Unternehmensgruppe Gehring/Bunte gibt zum Jahresende die bisherige Produktionsstätte in Wiesenburg auf. Die drei zuletzt noch betriebenen Tetrapak-Abfüllanlagen gehen im Januar in Bielefeld in Betrieb. Doch auch ein Neuanfang in Bad Belzig wird noch in Erwägung gezogen.

26.11.2017

Die Kleinmachnower Gemeindevertreter sind sich uneins, welche Gebäude für kulturelle Zwecke genutzt werden sollen. Für die Auferstehungskirche und den jetzigen Bauhof soll das nun untersucht werden. Aber auch andere Gebäude sind noch im Rennen. Zur Sanierung des Ausstellungshauses Karl-Marx-Straße 117 ist indes eine überraschende Entscheidung gefallen.

25.11.2017
Anzeige