Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Maerker: Eifrig genutzte Meckerecke

In Treuenbrietzen erfolgreich Maerker: Eifrig genutzte Meckerecke

Das im Januar vorigen Jahres in der Stadt Treuenbrietzen freigeschaltete Meldeportal „Maerker” wurde das erste Jahr über eifrig genutzt. Das geht aus einer kleinen Bilanz hervor, die Ralf Gronemeier jetzt vorgestellt hat. Der Leiter des Bürgeramtes zieht eine positive Zwischenbilanz.

Voriger Artikel
Klepzig: Jugendtreff stinkt den Nachbarn
Nächster Artikel
Kloster Lehnin: AfD nominiert Falk Deuter

Direkter Draht ins Rathaus . das Maerker-Portal.

Quelle: Th. Wachs

Treuenbrietzen. Das im Januar vorigen Jahres in der Stadt Treuenbrietzen freigeschaltete Meldeportal „Maerker” wurde das erste Jahr über eifrig genutzt. Das geht aus einer kleinen Bilanz hervor, die Ralf Gronemeier jetzt vorgestellt hat. „Das Portal wurde sehr gut angenommen“, sagt der Leiter des Bürgeramtes. Für die Verwaltung des Portals haben seine Kollegen insgesamt 48 Arbeitsstunden geleistet.

Die meisten Meldungen konnten innerhalb kürzester Zeit bearbeitet werden. Über dieses landesweite System können Bürger seit dem 5. Januar 2015 Hinweise zu Missständen auch an die Stadtverwaltung Treuenbrietzen herantragen. Ein Ampelsystem mit den Farben Rot, Gelb und Grün signalisiert, ob und wann der Hinweis zur Kenntnis genommen, bearbeitet und abgeschlossen wurde.

Insgesamt waren 184 Einträge in der elektronischen Meckerecke zu bearbeiten. Von diesen war die Stadt selbst für 143 Fälle verantwortlich. 38 konnten delegiert werden an ander Behörden. Das betrifft vor allem Fragen zum Tierschutz, zur Straßenunterhaltung und Verkehrsüberwachung.

Schwerpunkt waren 89 Meldungen zu Problemen an Straßen und Wege. 39 Einträge gab es zu Müllproblemen und 19 zu Grünflächen und Spielplätzen. Als erledigt markiert werden konnten 106 Einträge, 56 blieben gelb und somit in Bearbeitung. Vier Einträge leuchten noch rot und blieben somit unbearbeitet.

Nach Einschätzung von Ralf Gronemeier sollte das Portal weitergeführt werden. Zunächst hatten die Stadtverordneten damals zum Start dafür eine Probezeit beschlossen. Im Landkreis Potsdam-Mittelmark wird das Online-Meldesystem bereits von elf der 14 Kommunen genutzt — unter anderem in Bad Belzig und im Amt Niemegk.

Von Thomas Wachs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg