Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Malerei, Skulpturen, Schmuck
Lokales Potsdam-Mittelmark Malerei, Skulpturen, Schmuck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 03.09.2017
Patricia Grotepass aus Berlin zeigt in Stahnsdorf Keramik. Quelle: Konstanze Kobel-Höller
Stahnsdorf

Einmal mehr haben die Höfe auf dem Stahnsdorfer Dorfplatz ihre Tore geöffnet und es Künstlern aus der Region ermöglicht, bei der nun schon achten Kunstmeile ihre Werke der interessierten Öffentlichkeit in historischem Ambiente zu präsentieren. Trotz der Konkurrenz durch die Einschulungsfeiern zogen bereits am Samstagnachmittag circa 400 bis 500 Gäste von einer Ausstellung zur nächsten, schätzt Claudia Anschütz vom Projektteam. Die Kunsthungrigen gönnten sich eine Pause bei Kuchen und Kaffee mit musikalischer Begleitung oder besuchten den nächsten Programmpunkt.

Mit einer Ausstellung in der Remise des Aux Delices Normands war Sissy Walldorf schon das dritte oder vierte Mal als Künstlerin mit dabei. Die Malerin ist 1998 nach Stahnsdorf gezogen und ist hier sehr glücklich, wie sie selbst sagt, doch Walldorf kennt auch ein anderes Leben, eine andere Kultur – und diese Erfahrungen hat sie in ihrem Buch „Die Berberbraut“ niedergeschrieben, aus dem sie am Wochenende auch gelesen hat. „Das ist meine Geschichte“, sagt sie. „Das habe ich erlebt und aufgeschrieben. Es geht um eine sehr schwierige Beziehung zu einem arabischen Mann. Damals hat meine eigene Reflektion angefangen – das war sehr schwierig, aber ich habe es nicht bereut, es war auch sehr schön.“ Auch in vielen ihrer Bilder spiegelt sich diese Zeit in Form von Portraits arabischer Gesichter wieder.

Die Teltower Malerin Angelika Watteroth vor ihren Bildern. Quelle: Konstanze Kobel-Höller

Zum ersten Mal nahmen dagegen Patricia Grotepass und Wout Smit aktiv teil. Das Ehepaar lebt in Berlin, sie präsentierte Keramiken, unter anderem aus Paperclay, er zeigte Malereien und Holzskulpturen. Der Vorteil zu normalen Tonarbeiten bestehe bei Paperclay darin, dass man durch die Verbindung von Ton und Papier detaillierter und feiner arbeiten könne, erklärt Grotepass. „Ich probiere in der Keramik gerne viel aus“, sagt sie. Ihr Mann Wout Smit, 1989 von Holland nach Deutschland gekommen, freute sich über die erste gemeinsame Ausstellung mit seiner Frau. Über seine eigene Arbeit sagt er: „Ich finde, es gibt eine gute Kommunikation zwischen Malerei und Holz.“

Die Teltower Malerin Angelika Watteroth, Frauke Schmidt-Theilig, auch bekannt durch die Gruppe Art Event, die ansässigen Ateliers Roland Kreuzer und Eberhard Trodler – sie waren ebenso mit dabei wie viele andere Künstler. Doch nicht nur Malerei konnte bewundert werden, auch Schneiderkunst, Schmuck oder Bronzeskulpturen, Fotomontagen, Holzbildhauerei, Fotografie oder Illustrationen wurden präsentiert. Für die Erholungspausen dazwischen wurde ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit Kinderprogramm, Alpakas, Musik oder Lesungen geboten, wie etwa von Gisela Heller, die über das Leben von Toni Stemmler las.

8. Kunstmeile in Stahnsdorf

An 13 Standorten rund um die alte Dorfkirche in Stahnsdorf sowie im Autohaus Breitenwischer stellten rund 40 Maler, Bildhauer, Fotografen und andere Kunstschaffende ihre Werke aus. Außerdem wurde ein umfassendes Rahmenprogramm geboten.

Die Gemeinschaftsausstellung stand in diesem Jahr unter dem Motto „Ansichten und Aussichten“.

Alle teilnehmenden Künstler sowie Details zur Kunstmeile sind auf der Homepage des organisierenden Vereins zu finden:
http://www.kunstmeile-stahnsdorf.de

Von Konstanze Kobel-Höller

Dirk Pavlovic aus Bad Belzig hat den Hauptpreis bei der Altstadtsommer-Tombola gewonnen. Der Festverein hatte insgesamt 1800 Plaketten und Lose verkauft. Der Hauptpreis – ein 1000-Euro-Reisegutschein – soll schon im Herbst eingelöst werden. Das Ziel hat Ehefrau Gabi festgelegt.

02.09.2017

Zum Ende der Somnmerferien hat die Regiobus Potsdam-Mittelmark mit ihren Partnern die Fahrpläne angepasst. Hauptaugenmerk liegt nun wieder auf dem Schülerverkehr. Hier und da müssen im Südwesten weiter Behinderungen wegen Baustellen einkalkuliert werden.

02.09.2017

Pektinwerk, Baumblütenfest und Friedrichshöhe: Rüdiger Sielaff, Außenstellenleiter der Stasiunterlagenbehörde (BStU) in Frankfurt/Oder, spricht am Montag über das Wirken der Stasi in Werder. Vorab hat er in den Akten nach Dingen gestöbert, die in der Blütenstadt für die Staatssicherheit der DDR besonders interessant waren.

02.09.2017