Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Mann beschießt Restaurant-Besucher mit Silvesterraketen
Lokales Potsdam-Mittelmark Mann beschießt Restaurant-Besucher mit Silvesterraketen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 02.01.2018
Knaller, Raketen, Böller, Feuerwerk: In der Silvesternacht hat ein Mann in Treuenbrietzen diverse Pyrotechnik mehrfach gezielt auf Partygäste abgefeuert und diese zum Teil verletzt. Quelle: dpa
Treuenbrietzen

Wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Sachbeschädigung ermittelt die Polizei gegen einen Mann, der in der Silvesternacht in Treuenbrietzen Feuerwerksraketen, Böller sowie eine so genannte Pyrobatterie gezielt auf Partygäste von Lokalen an der Großstraße sowie Passanten abgefeuert haben soll. Eine Frau erlitt Verbrennungen am Oberkörper. Bei weiteren Geschädigten sind durch die Feuerwerkskörper Kleidungsstücke beschädigt und mit Brandlöchern versehen worden.

Verbrennungen zweiten Grades erlitten

Verletzt wurde die Stadtverordnete Anja Schmollack (CDU). „Die erste Arbeitswoche in diesem Jahr startete dann gleich mit einem Besuch beim Arzt“, teilt sie in Internetforen mit. Bestätigt worden seien multiple Verbrennungen zweiten Grades am Brustkorb. „Ich liebe ja Feuerwerk, aber dieses dämliche Böllern hab ich noch nie verstanden“, so Schmollack weiter.

Am Rathaus in Treuenbrietzen wurde die Silvesterparty dieses Jahr gefährlich.     Quelle: Thomas Wachs

Sie gehörte zu einer Partygesellschaft im griechischen Restaurant „Ja Mas“. Dort sowie vor dem Lokal „Männerhort“ am Rathaus meldeten mehrere Gäste Angriffe durch Feuerwerkskörper. Die Geschosse hatte der mit einer dunklen Jacke und Kapuze auf dem Kopf bekleidete Mann auf Personen gefeuert. Gegen 0.45 Uhr war die Polizei zur Stelle.

Zeugenhinweise führen zum Täter

Nach Angaben zahlreicher Zeugen und von Geschädigten lenkte der Täter die Feuerwerkskörper absichtlich und mehrfach in Menschenmengen, die nach Mitternacht auf Markt und auf Gehwegen standen. Schon zuvor soll er aus dem Obergeschoss eines Wohnhauses heraus extrem laut explodierende Böller auf Passanten geworfen haben. Gezielt habe der Mann auch geparkte Autos mit gezündeten Böllern beworfen und so die Alarmanlagen ausgelöst, berichtet Anja Schmollack am Dienstag der MAZ.

Durch Hinweise vieler Zeugen konnte der aus der Stadt stammende Täter namentlich ermittelt werden. „Die Polizei nahm Strafanzeigen gegen ihn auf“, teilt Heiko Schmidt, ein Sprecher der Polizeidirektion West der MAZ mit. Nähere Angaben zur Person machte er nicht.

Von Thomas Wachs

Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien – auf dieses Thema ist die Spendenaktion der Sternsinger in diesem Jahr ausgerichtet. Am Dienstag waren sie zu Gast im Werderaner Rathaus und haben dort ihre Botschaft verkündet. Mit den Spenden sollen den Kindern bessere Bildungschancen eröffnet werden.

02.01.2018

Mehr Busse und verbesserte Anschlüsse im Nahverkehr: Das Plus-Bus-Netz der Regiobus Potsdam Mittelmark GmbH ist ab sofort um zwei Linien erweitert.

02.01.2018

Dietmar Weber aus Brück hat im Juni bei einer Verlosung des Deutschen Roten Kreuzes eine viertägige Reise nach Amerika gewonnen. Im Dezember war es dann endlich soweit: Von Berlin-Tegel aus startete das Flugzeug in Richtung New York. Bei seiner Erkundungstour durch die Großstadt hat das Paar kaum eine Sehenswürdigkeit ausgelassen.

02.01.2018