Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Mann im Tarnanzug flieht vor der Polizei
Lokales Potsdam-Mittelmark Mann im Tarnanzug flieht vor der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 29.11.2016
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Potsdam

In der Nacht von Sonntag auf Montag, gegen 1:15 Uhr, beobachtet ein schlafloser Anwohner, wie ein Mann einem Tarnanzug über einen Grundstückszaun am Schwalbensteg in Stahnsdorf klettert. Er ruft die Polizei.

Als die Beamten vor Ort eintreffen, sehen sie den „getarnten Radler“. Dieser bemerkt die Polizisten ebenfalls und tritt in die Pedalen. Bei dem Fluchtversuch touchiert er den Streifenwagen mit dem Fahrrad, lässt den Drahtesel zurück und nimmt die Beine in die Hand. Er rennt und klettert von Grundstück zu Grundstück, die Polizisten hinterher. Der Fluchtversuch scheitert, die Beamten können den Mann stellen und nach kurzer Gegenwehr überwältigen.

Erste Ermittlungen ergeben, dass das Fahrrad in Güterfelde gestohlen wurde. Zudem wurden bei dem „Grundstücks-Hopping“ mehrere Zäune beschädigt. Darüber hinaus stellen die Polizisten an einer Laube Einbruchsspuren fest. Der Mann wird vorläufig festgenommen und in den Gewahrsam der Polizeiinspektion Potsdam gebracht.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, wird der 42-Jährige nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder entlassen.

Ein Beamter hatte sich bei der Verfolgung leicht an der Hand verletzt, blieb aber nach medizinischer Versorgung weiterhin dienstfähig.

Von MAZonline

Kleinmachnows Bürgermeister Michael Grubert (SPD) steht die zweite Wahlperiode bevor – der Gegenwind wird wohl härter werden. Die Kritiker seiner Politik werden ihn auch angesichts des achtungswerten Wahlergebnisses seiner CDU-Herausforderin stärker ins Visier nehmen.

29.11.2016

Die Burgenbuslinie „Hoher Fläming“ bleibt auf Erfolgskurs. Nach der Winterpause soll sie ab April 2017 täglich von Bad Belzig aus via Niemegk, Raben und Wiesenburg unterwegs sein. Schließlich ist die 2014 gestartete Offerte bei Touristen wie Einheimischen sehr beliebt.

29.11.2016
Potsdam-Mittelmark Nuthetal will „Sportlichste Kommune“ werden - Die Marathonfrauen

Die Gemeinde Nuthetal will nächstes Jahr Brandenburgs „Sportlichste Kommune“ werden. Es gibt viele Gründe, die für den Titel sprechen. Zwei gute Werbeträger für das große Ziel arbeiten sogar direkt in der Gemeindeverwaltung – die Marathonfrauen von Nuthetal.

29.11.2016
Anzeige