Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Marktplatz mit Rat- und Ärztehaus
Lokales Potsdam-Mittelmark Marktplatz mit Rat- und Ärztehaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 06.09.2016
Die Papenburg AG hat bereits die alten Bauten auf dem ehemaligen Teltomat-Gelände abgerissen. Derzeit wird noch der Boden auf dem Areal untersucht. Quelle: JST
Anzeige
Michendorf

Eine Ortsmitte mit Marktplatz, Wohnhäusern, Hotel, Rat- und Ärztehaus und einer Wiese mit Spielplatz – so oder so ähnlich könnte die Zukunft des brachliegenden Teltomat-Geländes aussehen. Die Michendorfer Gemeindevertreter verabschiedeten am Montag ein städtebauliches Konzept fürs Areal mit dieser Ideenskizze.

Zugleich stellten sie die Weichen zur Fortführung des B-Planverfahrens, das jahrelang auf Eis lag. Es ist der Startschuss für den neuen Anlauf, die Brache zu entwickeln. Das Konzept bündelt Vorschläge, die in Ausschüssen und bei einer Bürgerbefragung auf den Tisch kamen. Es soll Grundlage für das neue Verfahrens und die Abstimmungsrunden mit dem Arealeigentümer Papenburg AG sein. Papenburg hatte zuvor um ein Konzept gebeten, was sich die Kommune in dem Gebiet vorstellen kann.

Ein Planer rechnete aus, welche Flächenversiegelung damit einhergeht. Die Angabe wird vom Investor benötigt, der die alten Bauten bereits abgerissen hat. Geklärt wird damit, wie viel an unbedenklichen Material etwa fürs Anlegen von Parkplätzen auf dem Areal verbleiben kann. Das Konzept sieht vor, Richtung Bahnstrecke einen viergeschossigen Gebäudekomplex zu bauen, um das Ortszentrum vor Lärm zu schützen. Gemeindewehrführer Dirk Noack, der für die FDP im Parlament sitzt, mahnte an, mit dem Investor zu klären, dass für den Brandschutz bei Viergeschossern ein Fahrzeug mit Drehleiter gebraucht wird.

Von Jens Steglich

Polizei Polizeibericht vom 6. September für Potsdam-Mittelmark - Pakistaner mit Gürtel geschlagen

Ein Pakistaner hat am Montag in Neuseddin einen Landsmann mit einem Gürtel verprügelt. Die beiden 25-Jährigen gerieten in einer Bahnunterführung aneinander. Der Anlass des Streits blieb zunächst unklar. Zeugen trennten die beiden Männer. Nun ermittelt die Kripo gegen den Angreifer.

06.09.2016

Bis Ende des Jahres werden alle Ortsteile der Gemeinde Schwielowsee an das Glasfasernetz der Telekom angeschlossen sein. Derzeit finden dafür Tiefbauarbeiten in Caputh statt. Rund neun Kilometer Glasfaserkabel werden dort verlegt, die für Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) sorgen. Eine automatische Umstellung erfolgt nicht.

06.09.2016

Bunte Haare, Tätowierungen, Nerds, Punks – je ausgefallener, desto besser: Am 17. September sucht die Berliner Komparsenagentur Filmgesichter 1500 Komparsen für einen US-Thriller, den Studio Babelsberg koproduziert. Außerdem steht noch eine weitere Verfilmung auf dem Plan: „Jim Knopf“. Ausgefallen muss es dafür nicht sein, aber es gibt eine Voraussetzung.

07.09.2016
Anzeige