Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Mehr Mauerteile zur Anschauung
Lokales Potsdam-Mittelmark Mehr Mauerteile zur Anschauung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 14.10.2015
Kleinmachnower wollen mehr sichtbare Mauerteile am alten Grenzverlauf zwischen Westberlin und ihrer Gemeinde haben. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Kleinmachnow

– Bessere Hinweise auf die Kleinmachnower Geschichte wünschen sich aktive Bürger von der Gemeinde. So seien die in den Gehweg eingelassenen Metallbänder entlang des ehemaligen Verlaufs der Mauer an der Karl-Marx-Straße und am Zehlendorfer Damm nicht auffällig genug, so dass den Besuchern des Mauer-Radweges der Ort, „an dem Westberlin früher von Brandenburg getrennt war, nur schwierig zu vermitteln wäre“, argumentierte Axel Müller vom Heimatverein Kleinmachnow. Er wünschte sich die Aufstellung eines oder mehrerer Mauersegmente, um den Ort sichtbar zu machen, an dem die Mauer früher war. Bürgermeister Michael Grubert (SPD) erklärte dazu, dass die Gemeinde sich bereits drei Mauersegmente gesichert hätte. Eines wurde im Juli an die Partnerstadt Schopfheim als Geschenk übergeben, die beiden anderen sind noch nicht verplant. „Wir werden gemeinsam mit der Gemeindevertretung festlegen, wo sie aufgestellt werden.“ Generell hielt er die Idee jedoch für sehr gut.

Eine Ausschilderung bei der Abzweigung vom Radweg zum Panzerdenkmal und zum Checkpoint Bravo wünschte sich Peter Weis. Dies sei in Vorbereitung, erklärte Grubert. Es sei aber eine Aufgabe für 2016, da zunächst der Weg zu einem sicheren Radweg umgestaltet werden müsse.

Von Konstanze Kobel-Höller

Spielen macht Spaß, egal, wie alt man ist. Wenn die Herbstwinde wehen, beginnt für die oft angegrauten Drachenpiloten die Saison. Viele von ihnen geben sich dann nicht mit Gekauftem von der Stange zufrieden, sondern entwerfen und bauen ihre Flieger selbst. Beim Locktower Drachenfest kann man alle Jahre wieder ihre Flugkünste bewundern.

14.10.2015
Potsdam-Mittelmark Entwicklung des ländlichen Raumes diskutiert - Lobbyarbeit für Brandenburgs Dörfer

Rund 80 Akteure haben in Garrey beim 8. Tag der Dörfer über Chancen, Potenziale und Probleme der Entwicklung des ländlichen Raumes in Brandenburg diskutiert. Größte Herausforderung sei es, den Dörfern eine Stimme in der Landespolitik zu verleihen. Impulse des Treffens sollen in die Arbeit der Enquete-Kommission einfließen, die im Landtag gebildet wurde.

14.10.2015
Brandenburg/Havel Festgottesdienst im Brandenburger Dom - Grundstein des Doms vor 850 Jahren gelegt

Am 11. Oktober vor 850 Jahren wurde der Grundstein des Domes zu Brandenburg gelegt. Bis heute ist er die Mutterkirche der Mark. Am Sonntag wurde das Jubiläum der Grundsteinlegung mit einem Festgottesdienst gefeiert. Im Anschluss wurden der Brandenburger Freiheitspreis ausgelobt und ein tonnenschwerer Gedenkstein enthüllt.

14.10.2015
Anzeige