Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Michendorf Was Plakate erzählen
Lokales Potsdam-Mittelmark Michendorf Was Plakate erzählen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 15.03.2019
Gundi Gericke und Rainer Paetau sind die Ausstellungsbeauftragten für die Jubiläumsausstellung der Freunde und Förderer der Wilhelmshorster Ortsgeschichte. Quelle: Verein Wilhelmshorster Ortsgeschichte
Wilhelmshorst

Für ihre Jubiläumsausstellung im Gemeindezentrum in der Dr.-Albert-Schweitzer-Straße 9–11 haben sich die Freunde und Förderer der Wilhelmshorster Ortsgeschichte etwas Besonderes einfallen lassen. In der 25. Schau seit 2005 geht es diesmal nicht vordergründig um ein bestimmtes Thema der Ortsgeschichte, sondern um die Plakate, mit denen die vergangenen Ausstellungen jeweils beworben wurden. Die Jubiläumsschau wird am Samstagnachmittag um 16 Uhr im Gemeindezentrum eröffnet.

Ort entstand „aus einem Guss“

„Wir erforschen die Ortsgeschichte schon seit 2001“, sagt Vereinsvorsitzender Rainer Paetau. Die erste Exposition im Jahr 2005 stand im Kontext zur Vorbereitung der 100-Jahr-Feier von Wilhelmshorst zwei Jahre später. Zu den Schwerpunkten der aktuellen Zeitreise durch die Ausstellungen zählt Paetau die Dokumentationen über besondere Wilhelmshorster wie den Schriftsteller und Rundfunkredakteur Edlef Köppen oder über die Architektur Wilhelmshorsts, die der Architekt Albert Gessner seinerzeit „aus einem Guss“ geschaffen hat, wie Paetau sagt.

Wichtig für die Gemeinschaft

Zu Beginn der Vernissage wird Volker Tanner kurz erzählen, wie die jeweiligen Werbeplakate entstanden sind und welchen Bezug sie zum Thema hatten. Die meisten Poster hat er selbst entworfen. Danach berichtet Vereinschef Paetau, warum und wie es zu dieser Ausstellung kam und womit sich sein gemeinnütziger Verein grundsätzlich beschäftigt. „Mit den Ausstellungen und mit unserer Arbeit wollen wir aufzeigen, was in Wilhelmshorst noch erhalten geblieben ist. Damit können wir uns noch viel intensiver mit dem Ort identifizieren und nicht nur ein Heimat-, sondern auch ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln“, erhofft sich Paetau.

Info: Jubiläumsausstellung zur Ortsgeschichte, Gemeindezentrum Wilhelmshorst, Dr.-Albert-Schweitzer-Straße 9-11, Eröffnung am 16. März, 16 Uhr, weitere Besichtigungsmöglichkeit am Sonntag, 24. März, 14 bis 18 Uhr, danach mit Terminvereinbarung.

Von Heinz Helwig

Michendorf Wechsel an der Fraktionsspitze - Claudia übergibt an Claudia

Nach 16 Jahren Kommunalpolitik verabschiedet sich Claudia Günther, Vorsitzende der parteilosen Fraktion „Bündnis für Michendorf“ in der Gemeindevertretung von ihrer Funktion. Sie gibt den Staffelstab an Claudia Nowka ab.

11.03.2019
Michendorf Neuer Schwank in der Volksbühne - Ensemble wurde begeistert gefeiert

Mit großem Erfolg wurde Hartmut Guys Schwank „Geld spielt keine Rolle“ in der Volksbühne Michendorf uraufgeführt. Das Stück ist eine Episode aus dem eigenen Leben des Autors und wurde am Schluss vom Publikum begeistert gefeiert.

11.03.2019

Die Energie Mark Brandenburg (EMB) will 2020 von Potsdam nach Michendorf aufs alte Teltomat-Gelände ziehen. Die Verhandlungen zwischen der EMB und Grundeigentümer Papenburg stehen kurz vor dem Abschluss

10.03.2019