Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Michendorf Einschränkung auf der A 10 am Dienstag
Lokales Potsdam-Mittelmark Michendorf Einschränkung auf der A 10 am Dienstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 26.06.2018
Bauarbeiten auf der A10. Quelle: Ralf Hirschberger
Potsdam

Heute stehen auf dem Berliner Ring ab 16 Uhr zwischen der Anschlussstelle Michendorf in Richtung Autobahndreieck Nuthetal zunächst nur zwei von drei Fahrstreifen zur Verfügung. Zwei Stunden später, ab 18 Uhr, dann nur noch ein Fahrstreifen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis 22 Uhr andauern.

Grund für die zeitweisen Sperrungen ist die Beseitigung von Unfallschäden. Am 18. Juni war es zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Ein Lkw war abgedrängt worden und in eine Baustellenbegrenzung gefahren. Der Tank riss auf und die Autobahn musste zeitweise in beiden Richtungen gesperrt werden. Die Fahrtrichtung Autobahndreieck Potsdam ist von den Einschränkungen nicht betroffen, teilte das Planungsbüro Deges mit.

Massives Verkehrsaufkommen im Jahr 2025

Zwischen den genannten Autobahndreiecken liegt der am stärksten befahrene Abschnitt der A 10 (Berliner Ring). Die Autobahn wird hier auf rund acht Kilometern achtstreifig ausgebaut. Hintergrund der Bauarbeiten ist der erwartete Verkehr im Jahr 2025. Dann sollen hier täglich 125.000 Fahrzeuge langfahren.

Die derzeitigen Bauarbeiten sollen 2020 abgeschlossen sein. Bis dahin läuft der Verkehr im Baustellenbereich auf sechs Fahrstreifen.

Von MAZonline

Hochspannung vor der Abstimmung: Die Michendorfer Gemeindevertreter entscheiden Montagabend über eine wichtige Weichenstellung fürs geplante Wohnbauprojekt an der alten Gärtnerei in Wilhelmshorst.

24.06.2018

Finale: Hanna Gelmroth aus Stücken gehört zu den besten Vorleserinnen Deutschlands. Die Elfjährige trat als Brandenburgs Landessiegerin gegen die besten Vorleser der anderen Bundesländer an.

20.06.2018

Im Streit um den 1,4-Millionen-Verlust der Gemeinde Michendorf durch einen Betrugsfall bei der SRS Hausverwaltungs GmbH droht eine neue Eskalationsstufe.

19.06.2018