Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Minister Baaske für zweite Gesamtschule

Region Teltow Minister Baaske für zweite Gesamtschule

Die Diskussionen um eine weitere staatliche Gesamtschule in der Region Teltow bekommt ein neues Gewicht. Jetzt hat auch Bildungsminister Baaske gesagt, dass der Kreis als Schulträger sich um genügend Plätze „für alle“ kümmern müsse.

Voriger Artikel
Frischer Fisch und Fetenspaß beim Fischerfest
Nächster Artikel
Mit Wollschals gegen die Armut

Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD).

Quelle: dpa-Zentralbild

Region Teltow. Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD) hat sich für eine weitere Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in der Region Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf (TKS) ausgesprochen. Auf Nachfrage dieser Zeitung sagte er am 23. Juli, „dass der Kreis in der Pflicht ist, bei der hohen Nachfrage ein staatliches Schulangebot für alle zu machen“. Sich auf private Anbieter zurückzuziehen, „ginge da nicht“. Ergänzende Angebote seien zwar „gut“, könnten aber nicht allein stehen. Mit dem Landrat werde er „dazu noch reden müssen“, so Baaske zur MAZ.

Wie berichtet, will Potsdam-Mittelmarks Landrat Wolfgang Blasig (SPD) die Gründung der privaten Gesamtschule der Hoffbauerstiftung auf deren Bildungscampus in Kleinmachnow unterstützen, anstatt vom Kreis als Schulträger selbst eine weitere Gesamtschule in TKS für rund 25 Millionen Euro bauen zu lassen. Blasig begründet es mit zu wenigen Anmeldungen und hält etwa 27 Euro monatliches Schulgeld in der Privatschule für „machbar“. Eltern in der Teltower Region sehen das allerdings anders und haben am 7. Juli eine Online-Petition für eine zweite staatliche Gesamtschule gestartet, die bis jetzt mehr als 1100 Unterstützer hat, wie Initiator und Elternsprecher der Eigenherd-Grundschule Kleinmachnow, Toralf Reichenbach, am 24. Juli der MAZ sagte. Auch Politiker der TKS-Gemeinden und ausdrücklich Kleinmachnows Bürgermeister Michael Grubert (SPD) unterstützen die Forderung der Eltern.

Derzeit ist die Maxim-Gorki-Gesamtschule in Kleinmachnow die einzige derartige Schule mit gymnasialer Oberstufe in TKS. Allein für das neue Schuljahr musste die Schule gut 60 Bewerber ablehnen, weil sie nicht genügend Plätze hat. Reichenbach spricht von „großen Ängsten und Unruhe“ bereits unter Eltern, deren Kinder jetzt erst in die 3. Klasse einer TKS-Grundschule gehen. „ Mit dieser Petition wollen wir unseren Kindern eine Stimme geben und fordern die geplante Errichtung einer öffentlichen Gesamtschule im Raum TKS“, heißt es in der Petition, die noch bis zum 11. September 2016 unter https://umfrage.hisolutions.com/survey/867165/lang-de läuft.

Von Claudia Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg