Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Mit Bahn und Drahtesel an die See
Lokales Potsdam-Mittelmark Mit Bahn und Drahtesel an die See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:18 19.07.2015
Die erste Etappe absolvieren die Gymnasiasten noch mit dem Zug. Für die ganze Strecke hätten sie vorab deutlich mehr trainieren müssen. Quelle: Uwe Klemens
Anzeige
Bad Belzig

Rumhängen am Computer kann jeder. Sich auf so langweilige Art die Ferien vermiesen lassen wollten sich fünf frischgebackene Zehntklässler des Bad Belziger Fläminggymnasiums auf gar keinen Fall. Am ersten Ferientag stiegen sie deshalb in den Zug und machten sich auf in Richtung Ostsee. Nach einem Zwischenhalt in Waren an der Müritz geht es dann mit dem Drahtesel weiter.

Das erste Mal allein unterwegs

„Ein bisschen aufgeregt bin ich schon“, gestand Jakob Schumann, als sich die Gruppe am Donnerstagvormittag auf dem Bahnsteig des Flämingbahnhofs traf. Auch wenn der 15-jährige Niemegker der Älteste in der Gruppe ist, ist eine solche Tour auf eigene Faust und ganz ohne Eltern auch für ihn eine Premiere. Ein Jahr jünger sind seine Mitstreiter Louis Eitel, Hannes Aisch, Anand Boschma und Julian Pilong, die aus Schmerwitz, Kranepuhl und Lüsse stammen und ebenfalls das erste Mal so komplett abgenabelt auf Tour gehen.

Bereits im Frühjahr entstand die Idee zur gemeinsamen Ostseerad- und Zelttour im Freundeskreis, der eigentlich wesentlich größer ist, wie Louis und Jakob erzählen. „Aber der Rest der Gruppe hatte keine Lust auf so langes Radfahren.“ Dass damit auch die zum Freundeskreis gehörenden Mädels zu Hause geblieben sind, stört die fünf Jungs jedenfalls nicht.

Voll beladene Räder

Dass sie die circa 240 anvisierten Kilometer nicht aus dem Kaltstart schaffen würden, war allen klar. Am Computer haben sie sich vorab einen Eindruck von der Strecke verschafft und sich über lohnende Zwischenziele informiert. Auch das absolvieren längerer Trainingsstrecken mit und ohne Fahrradgepäck gehörte zur Vorbereitung. Dazu geraten hatte ihnen Hannes’ Vater Tino und die Jungs waren echt erstaunt, um wie viel schwerer sich ein voll beladenes Fahrrad durchs Gelände bugsieren lässt.

Ziel der Reise ist Warnemünde, das das Quintett am Samstagabend oder am Sonntag erreichen will je nach dem, wie viele Zwischenziele ihnen unterwegs vor die Räder kommen. „Große Lust haben wir schon mal auf tolle Seen. In den Dörfern, durch die wir kommen, werden wir die Leute fragen, was es sonst noch so an Interessantem gib“, sagt Louis.

Insgesamt sieben Tage soll die Tour dauern. Ihre Freunde werden auf die Reiseerlebnisse hinterher sicher neidisch sein.

Von Uwe Klemens

Potsdam-Mittelmark Fläming: Staugefahr zu Ferienbeginn auf der A9 - Bautrupps beseitigen Hitzeschäden

Hitzeschäden beseitigt werden am Donnerstag und Freitag auf der Autobahn A 9 zwischen den Anschlüssen Beelitz und Klein Marzehns. Bautrupps bearbeiten vier Bereiche, weil die vor Wochen festgestellten Aufwölbungen an Übergängen zwischen Beton- und Asphaltbelägen größer wurden. Im gestarteten Ferienverkehr erfolgt dies im Schnellverfahren.

16.07.2015
Potsdam-Mittelmark Eine Bühne für den Nachwuchs - 2. Young Music Contest in Teltow

Nach dem großen Zuspruch im Vorjahr mit knapp 100 Bewerbern wird auch in diesem Jahr der Wettbewerb unter jungen Brandenburger und Berliner Musikern ausgetragen. Die Finalisten treten beim großen Teltower Stadtfest Anfang Oktober auf. Die Bewerbungsrunde dafür ist eröffnet.

16.07.2015
Potsdam-Mittelmark Gemeinde will von Bahn Flächen erwerben und sie als Erholungsareale sichern - Michendorf kauft Rodelberg

Die Gemeinde Michendorf will der Deutschen Bahn Flächen an der Schmerberger Straße abkaufen, um den Bereich langfristig für Erholungszwecke zu sichern. Auf den Grundstücken findet sich auch eine Hügellandschaft, die im Winter von den Michendorfern gern zum Rodeln genutzt wird.

16.07.2015
Anzeige