Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Mit Hippie-Musik und iranischen Weisen
Lokales Potsdam-Mittelmark Mit Hippie-Musik und iranischen Weisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 26.05.2016
Beim Fest wird auch der verstorbenen Schöpferin der Plastik „Zillegören“ (r.), Emma-Maria Lange, auf dem Anger gedacht. Quelle: Privat
Anzeige
Stahnsdorf

Die Stahnsdorfer haben’s nicht leicht am Wochenende. Ihre Gemeinde feiert am 28. Mai das 17. Dorffest. Außerdem steppt der Bär an der Kleinmachnower Schleuse, wo das 110. Jubiläum des Teltowkanals gefeiert wird, der auch die Entwicklung von Stahnsdorf beeinflusst hat. Doch die Kanal-Fete läuft auch am Sonntag. Also volle Kraft voraus auf den Dorfanger Stahnsdorf, wo der Soziokulturelle Verein „Eins A“ das Familienspektakel im Grünen von 13 bis 20 Uhr veranstaltet.

Unter dem Motto „Come together – kommt zusammen“ wird auf dem Platz gesungen, getanzt, gespielt, geschwatzt und musiziert. Handwerkermarkt, Vereine und Organisationen, Filou der Clown, Zauberei, Modenschau mit Verkauf, Spiele und Jonglage, kulinarische Köstlichkeiten werden geboten. Kinder können mit Ton arbeiten oder reiten. Die Jugendclubs Clab aus Stahnsdorf und Carat aus Kleinmachnow stellen ihre Angebote vor. Die Kleinmachnower bringen nicht nur einen Infostand mit, sondern bieten Bastelaktionen und einen Sport-Spielwettbewerb an. In der Kirche erklingen um 15 Uhr der Stahnsdorfer Gospelchor „Heart’n Soul“ und iranische Volksmusik mit Emad, einem Flüchtling.

Ein Zeichenwettbewerb im üblichen Sinne wird dieses Jahr allerdings nicht beim Fest stattfinden. Stattdessen werden zehn Einmal-Kameras interessierten Kindern in die Hand gegeben, auf dass diese das Fest aus ihrer Sicht dokumentieren. Die Fotos werden am Ende des Jahres im Gemeindezentrum ausgestellt.

Ein prall gefülltes Bühnenprogramm ist ab 13.45 Uhr gestrickt: Bis 14.30 Uhr spielt die Band „Artgerecht“ aus Teltow Rockmusik. Dann folgen Juliane Rothenburg und ihre Models mit der Second-Hand-Modenschau. Schlag auf Schlag geht es weiter mit dem Tanzhaus Künzel aus Stahnsdorf, dem Blackbird-Café-Orchester aus Berlin, das Tanzmusik im Stil der „17 Hippies“ mitbringt. Das „Inland“-Tanzprojekt der Langen Tafel Brandenburg zeigt Proben seines Könnens, bevor noch einmal Blackbird zuschlägt. Zum Ausklang spielen ab 18 Uhr Alexandra und Benedikt von „2nd Life & Friends“ aus Potsdam.

Von Claudia Krause

Nutzer der beiden Treuenbrietzener Sporthallen müssen ab 2017 höhere Gebühren zahlen. Mit der leichten Anhebung der Stundensätze will die Kommune das Defizit von zuletzt rund 100 000 Euro pro Jahr wenigstens etwas schmälern. Doch auch mit der nun diskutierten neuen Satzung bleibt die Kommune weit entfernt von einer Kostendeckung.

29.05.2016
Potsdam-Mittelmark Gemeinde baut Kreuzungen später um - Michendorf verschiebt zwei Großvorhaben

Um weitere Baustellen im Ort zu vermeiden, will die Gemeinde Michendorf den Umbau zwei ihrer wichtigsten Kreuzungen verschieben. Die Arbeiten an den Knoten in der Potsdamer und Flottsteller Straße sollen erst beginnen, wenn die gesperrte Bahnbrücke in Michendorf wieder frei ist. Die Baustelle dort ist zur Existenzbedrohung für Geschäftsleute geworden.

25.05.2016

Das neue Logistikzentrum von DHL in Kleinmachnow-Dreilinden hat Startschwierigkeiten. Nach der offiziellen Eröffnung am 17. Ma läuft dort noch nicht alles rund, so dass sich Pakete stapeln und Kunden lange auf die Lieferungen warten. Dabei sollte jetzt alles noch schneller funktionieren.

26.05.2016
Anzeige