Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Mit Löwen-Logo auf Touristenfang
Lokales Potsdam-Mittelmark Mit Löwen-Logo auf Touristenfang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 26.08.2016
Chef Daniel Menzel Quelle: TVF
Anzeige
Beelitz

Er ist ein wichtiger Vermarkter der Reiseregion: Der Tourismusverband Fläming wächst weiter. 2016 nahm der kreis- und länderübergreifende Verband elf neue Mitglieder auf. Insgesamt hat der Verband nun 138 Mitglieder – dabei sind jedoch einige Betriebe in lokalen Fremdenverkehrsverbänden aktiv und somit Teil des Tourismusverbandes. Das gab Geschäftsführer Daniel Menzel bei der Jahreshauptversammlung des Verbandes in Beelitz bekannt.

Drei der Neuen im Verein sind Wiesenburger Unternehmen: Mal’s Scheune, Pension Landei und Ferienwohnung Cottage im Fläming. Auch das Preußnitzer Tagungshotel Paulinen-Hof, das Waldgasthaus Alte Eiche in Frohnsdorf, die Pension Märkische Zauche in Jeserig/Niederwerbig und der Brücker Kaltblutzuchtverein sind beigetreten. Den Verband verlassen haben 2016 sechs Anbieter, darunter der Rädigker Zeltplatz und der Holunderhof Kuhlowitz.

Geschäftsführer Menzel sieht den Tourismusverband auf einem guten Weg. „Wir haben ein Gerüst, das es gilt mit Leben zu füllen“, sagt er. Das wichtigste Anliegen des Verbandes sei Markenprozess, der sich noch in der Entwicklungsphase befinde. Als erstes Ergebnis konnte Menzel bereits das neue Löwenlogo präsentieren. Zudem läuft bei den Touristikern bereits die Planung für den Winter, neue Produkte wie „Winter am Kamin“ werden jetzt im Hochsommer auf den Weg gebracht.

Anschließend steht das Reformationsjubiläumsjahr 2017 im Fokus. Dabei werden die Markenwerte – also das, was für die Marketingexperten des Tourismusverbandes den Urlaub in der Flämingregion so attraktiv macht – „miteinander verbunden. „Aktiv“, „wertvoll“ und „ursprünglich“ heißen diese Werte. Sie stehen für das Wandern und Rad fahren, die kulturelle Vielfalt und schließlich die Naturerlebnisse. Dabei zeichnet sich bereits ab, dass das Reiseland Brandenburg vielfältigere Angebote vorbereitet hat als die Mitbewerber im Lutherjahr, zu denen vor allem Sachsen-Anhalt mit der Lutherstadt Wittenberg und Thüringen mit der Wartburg gehören.

„Der Fläming insgesamt ist eine der wichtigsten Reiseregionen der Mark“, sagt Daniel Menzel, „im Vorjahr hatten wir eine halbe Million Besucher und ein Vielfaches an Übernachtungen. Bedauerlich sei jedoch, dass es keine Erhebung für Beherbergungsbetriebe unter zehn Betten gibt. „Allein bei uns haben wir rund 800 Pensionen, Ferienhäuser und Wohnungen die unter dieses Kriterium des sogenannten grauen Marktes fallen, hier können wir keine Zahlen nennen.“ Dadurch fehlten in der Statistik Urlauber. Auch die vielen Tagestouristen würden nicht erfasst.

Seit der Übernahme der Geschäftsführung durch Menzel vor etwa einem Jahr versucht der Tourismusverband Fläming verstärkt, neue Wege zu gehen. So werden die sozialen Medien wie Facebook und Instagram für die Regionen-Werbung genutzt. die Internetpräsenz ist insgesamt einer Frischekur unterzogen worden. Mit Erfolg, wie Menzel sagt: „Die Zahl der Zugriffe hat sich im Vergleich verdoppelt.“,

In diesem Jahr übernahm turnusmäßig die Landrätin des Landkreises Teltow-Fläming, Kornelia Wehlan, den Vorsitz von ihrem Kollegen Wolfgang Blasig aus Potsdam-Mittelmark. Dem zehnköpfigen Vorstand gehören mit Stefan Ratering vom Naturpark Hoher Fläming, Martina Kaufmann von der Alten Mühle in Lühnsdorf und Michael Knape, dem Bürgermeister von Treuenbrietzen, gleich drei Mitglieder aus dem Hohen Fläming an.

Von Andreas Koska

Potsdam-Mittelmark Ärger um peinliche Wahlkampf-Überschneidung - Linke und AfD werben mit fast identischen Slogans

Das ist ziemlich peinlich: Der Landratskandidat in Potsdam-Mittelmark Sven Schröder und Jan Eckhoff, Bürgermeisterkandidat in Bad Belzig, treten mit fast identischen Wahlslogans an. Dabei gehört Schröder der AfD an, während Eckhoff ein Parteibuch der Linken sein Eigen nennt. Jetzt ist Eckhoff sauer – und Schröder sich keiner Schuld bewusst.

26.08.2016

Sie eifern ihren großen Vorbildern nach: Erstmals waren die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr bei der jährlichen Einsatzübung auf dem Breiten Weg in Ziesar dabei. Einen Schlafzimmerbrand hatte der Nachwuchs schnell unter Kontrolle.

26.08.2016

Kleinmachnow und Stahnsdorf haben keine öffentlichen Toiletten und wollen auf Wunsch der Einwohner nun endlich nachrüsten. Andere Gemeinden wie Teltow, Beelitz und Michendorf sind da schon ein Häuschen weiter.

25.08.2016
Anzeige