Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Mit Vollgas in die berufliche Zukunft
Lokales Potsdam-Mittelmark Mit Vollgas in die berufliche Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 08.06.2017
Heidi Hetzer in einem ihrer Oldtimer. Quelle: dpa
Anzeige
Teltow

Die legendäre Berliner Unternehmerin, Rallyefahrerin und gelernte Kfz-Mechanikerin Heidi Hetzer ist Schirmherrin der kommenden Regionalen Ausbildungsmesse Teltow. Das teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Die Messe findet am 20. Januar 2018 mit mehr als 100 Ausstellern und mehreren Tausend Besuchern statt. Heidi Hetzer hatte zuletzt mit einer Weltumrundung in ihrem Oldtimer „Hudo“ für internationale Furore gesorgt. 960 Tage war die 79-Jährige unterwegs gewesen. Das Motto der Ausbildungsmesse lautet als Hommage an Heidi Hetzer: „Mit Vollgas in deine Zukunft!“

Regionale Unternehmen oder weiterführende Bildungseinrichtungen haben auf der Messe in der Zeit von 10 bis 15 Uhr die Möglichkeit, sich in den Räumen des Oberstufenzentrums Teltow in der Potsdamer Straße 4 vorzustellen. Die Teilnahme ist für alle Aussteller und Besucher kostenfrei!

„Die Berufsausbildung im eigenen Unternehmen ist eine Investition in die Zukunft mit hoher Rendite. Das Kapital an Wissen und Erfahrungen im Unternehmen muss jedoch systematisch auf- und ausgebaut werden. Dies gelingt nicht einfach auf Knopfdruck. Wer jetzt in die Berufsausbildung investiert, wird im Wettstreit um die besten Köpfe die Nase vorne haben. Daher sollten Firmen die Chance nutzen, sich frühzeitig den Fachkräften von morgen zu präsentieren“, so die Organisatoren.

Alle Informationen zur 11. Regionalen Ausbildungsmesse Teltow unter www.ausbildungsmesse-teltow.de

Von Jürgen Stich

In der Gemeinde Michendorf sollen die Hebesätze der Grundsteuer B erhöht werden, die Besitzer von Hausgrundstücken zahlen. Die Entscheidung darüber fällt am 12. Juni in der Gemeindevertretung. Erstmals seit Jahren zeichnet sich im Gemeindeparlament eine Mehrheit für eine Anhebung auf den Durchschnittssatz im Land Brandenburg ab.

08.06.2017

Als Klaus Vieweg in den 70er Jahren Landwirt wurde, ahnte er nicht, dass er es einmal mit Wölfen zu tun haben wird. Heute warnt der Chef der Agrargenossenschaft Buckau seine beiden Enkel, allein in den Wald zu gehen. Erst vor wenigen Tagen verlor der Betrieb wieder zwei Kälber.

11.06.2017

Eine tierische Untat macht der Polizei in Brück (Potsdam-Mittelmark) zu schaffen. In der Nacht zu Donnerstag soll ein großer Hund auf einem Grundstück Kaninchenställe eingedrückt haben. Das Resultat: drei Kaninchen tot.

08.06.2017
Anzeige