Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Mit viel Tempo durchs Leben
Lokales Potsdam-Mittelmark Mit viel Tempo durchs Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 07.01.2016
Das Diamantene Hochzeitspaar Edith und Horst Reußner mit einem Foto ihres großen Tages. Quelle: Dirk Fröhlich
Anzeige
Brück

Am Donnerstag feiern Edith und Horst Reußner die Diamantene Hochzeit. Die langjährige Ehe des Paares aus Gömnigk ist gezeichnet von Tempo, Mobilität und Flexibilität.

Denn kennengelernt haben sie sich im Zug zur Arbeit. Er war damals als Kraftfahrer in Potsdam tätig und sie am Eisenbahnstandort Seddin. Schon nach drei Monaten gaben sich die beiden das Ja-Wort. Im Folgejahr wurde ihre erste Tochter geboren und zwei Jahre später folgte das zweite Kind.

Beiden blicken auf ein arbeitsames, aber abwechslungsreiches Leben zurück. Nach dem Posten bei der Bahn war Edith Reußner in der eigenen Landwirtschaft die von den Eltern geerbt wurde tätig, danach im Ackerbau auf der LPG.

Kennengelernt im Zug

Horst Reußner arbeitete als Kraftfahrer danach als Freileitungsmonteur und wurde schließlich nach der gemeinsamen Landwirtschaft Traktorist in der Genossenschaft, später gar Meister in der Tierproduktion.

In den 60er-Jahren wurde schließlich das Eigenheim in Gömnigk gebaut, wo Edith Reußner herstammte. Für die Beschaffung der Baumaterialien mussten zuweilen weite und kuriose Wege eingeschlagen werden. An Urlaub war nicht zu denken. „Mein Hobby war die Arbeit“, so der 84- Jährige. Erst die Reise nach Moskau, welche die Kinder zur Silberhochzeit schenkten, weckte die Reiselust. Später ging es nach Taschkent, Tiflis, Jerewan und nach der Wende auch Norwegen, Italien, England.

Ein eigenes Heim

Durch den Schwiegersohn, der eine Umschulung als Gärtner und später die Meisterausbildung absolviert hat, entstand schließlich die örtliche Gärtnerei, wo sie noch zuweilen mit zupackten. Hobbys waren naheliegend. Wegen der Leidenschaft für Pferde und Traktoren. Fuhr man 33 Jahre lang bis zur Wende nach Havelberg zum Pferdemarkt sieht man die rüstigen Rentner häufig bei den Traktortreffen im Land Brandenburg. Zu Zielen im Spreewald oder zur Grünen Woche nach Berlin,werden die Großeltern vom Enkel chauffiert, für die Strecken zum Einkauf oder zum Arzt setzt sich Horst Reußner noch selbst ans Steuer.

Eine große Feier hatte man bereits im Dezember: Da beging seine Frau ihren 90. Geburtstag. Die 60. Ehejubiläum wurde nun mit Nachbarn, Freunden und Familie gefeiert. Neben den beiden Töchtern mit Familie haben Reußners inzwischen drei Enkel und fünf Urenkel.

Von Dirk Fröhlich

Potsdam-Mittelmark Polizei suchte weitere Opfer in Kleingärten - Fall Elias: Anklage gegen Silvio S. im Frühjahr

Silvio S., mutmaßlicher Mörder von Elias (6) und Mohamed (4), soll im Frühjahr angeklagt werden. Der Prozess gegen ihn könnte in wenigen Monaten beginnen. Polizei und Staatsanwaltschaft haben kurz vor Weihnachten in Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) nach weiteren Opfern gesucht und dazu zwei Kleingärten umgegraben.

07.01.2016

Katharina Kautz hat in Jerusalem symbolisch ein Spende von mehr als 600 Euro für die Behindertenwerkstatt „Lifegate“ übergeben. Das Geld stammt aus dem Verkaufserlös der Werkstatprodukte aus Olivenholz auf dem jüngsten Weihnachtsmarkt in Brück.

06.01.2016
Potsdam-Mittelmark Deutsche Bahn verschiebt Verkaufstermin - Sondersitzung zum Michendorfer Bahnhof

Das Ringen um den Michendorfer Bahnhof geht in eine entscheidende Runde. Die Gemeindevertreter werden bereits am 18. Januar in einer Sondersitzung darüber abstimmen, ob die Kommune ihn kaufen soll oder nicht. Bleiben sie beim Nein, haben die Bürger das letzte Wort. Die Entscheidung will auch die Deutsche Bahn nun abwarten und verschiebt den geplanten Verkaufstermin.

06.01.2016
Anzeige