Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Monsieur Henri auf der Rathauswiese
Lokales Potsdam-Mittelmark Monsieur Henri auf der Rathauswiese
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 25.08.2017
Constance studiert die Hausordnung, die Monsieur Henri penibel eingehalten wissen will. Quelle: Promo
Anzeige
Stahnsdorf

Noch einmal den Sommer genießen, noch einmal mit Freunden gutes Kino erleben: Am Samstag, 26. August, beschließt Stahnsdorf um 21 Uhr auf der Wiese am Gemeindezentrum – bei schlechtem Wetter im Rathaussaal – den diesjährigen Open-Air-Kinosommer mit dem im Online-Voting viertplatzierten Film „Frühstück bei Monsieur Henri“. Mit 137 Stimmen hatte dieser nur eine Stimme weniger als „Tschick“, der am 29. Juli vorgeführt wurde, aber zum Beispiel zehn Stimmen mehr als der fünftplatzierte Streifen „Fack ju Göthe 2“.

Die französische Tragikomödie ist der einzige von den Zuschauern in diesem Jahr unter die Top 6 gewählte Streifen, der im Ausland produziert wurde. Seit dem Start hierzulande im Juli 2016 lockte er nach Angaben des Onlineportals „Insidekino“ immerhin gut 575 000 Menschen in die deutschen Kinosäle. Regie führte Ivan Calbérac, Hauptdarsteller sind Claude Brasseur, Guillaume de Tonquédac, Noémie Schmidt und Frédérique Bel.

Der Film mit einer Länge von gut anderthalb Stunden besticht durch flotten Humor, süffisante Spitzen und unterschwellige menschliche Dramatik. Die Zuschauer erleben eine Wohngemeinschaft der besonderen Art: Der gesundheitlich angeschlagene Henri Voizot (Claude Brasseur) lässt sich darauf ein, seine Wohnung mit der jungen Studentin Constance (Noémie Schmidt) zu teilen. Der grummelige Alte gibt jedoch strikte Regeln vor. So darf Constance zunächst die 20-seitige Hausordnung büffeln. Das Duschwasser ist kalt, Männerbesuch verboten. Doch nicht nur das: Henri spannt seine junge Mitbewohnerin dafür ein, sich eines privaten Problems zu entledigen. Sie soll dafür sorgen, dass sich Henris Sohn Paul (Guillaume de Tonquedec) von Valérie (Frédérique Bel), der Schweigertochter in spé, trennt. Im Gegenzug verspricht ihr Henri ein halbes Jahr Mieterlass.

Der Eintritt am Veranstaltungsabend ist frei. Imbiss und Getränke können vor Ort erworben, eigene Sitzgelegenheiten gern mitgebracht werden. Die Gemeinde Stahnsdorf selbst stellt 250 Stühle bereit. Bei der Schlechtwettervariante im Rathaussaal ist das Sitzplatzangebot auf 99 limitiert.

Von Jürgen Stich

Wenn das Rathaus in Flammen steht, fehlt es nicht an Zuschauern. Zum Glück ist die Rettung von Bürgermeister Dieter Sehm über die Drehleiter nur eine Übung. Der Feuerwehrnachwuchs fährt mit Tretautos vor. Der Grund ist brandaktuell.

25.08.2017

Herbert Götz ist mit Leib und Seele Elektroniker. Noch wird er ausgebildet – und leitet trotzdem schon allein Baustellen. Das Vertrauen seines Meisters ist groß. Nun wurde er von der Handwerkskammer Potsdam als „Azubi des Monats“ in Brück geehrt. Noch etliche Ausbildungsstellen sind indes nicht nur in Potsdam-Mittelmark unbesetzt.

25.08.2017

Ein eskalierter Streit führte am späten Donnerstagabend in der Altstadt von Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) zu einem Einsatz des Gefahrstoffzuges mehrerer Feuerwehren. In der Grünstraße hatte ein Mieter zuvor massiv in seiner Wohnung im Dachgeschoss randaliert. Schließlich kippte er in der Wohnung sämtliche Haushaltschemikalien ineinander.

27.02.2018
Anzeige