Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Munition entschärft: Zwei Männer verletzt
Lokales Potsdam-Mittelmark Munition entschärft: Zwei Männer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 12.01.2016
Der Unfall ereignete sich auf diesem Firmengelände. Quelle: dpa
Anzeige
Stahnsdorf

In einer Firma für Kampfmittelbeseitigung in Stahnsdorf hat es am Dienstag eine Explosion gegeben. Bei dem Vorfall im Schenkendorfer Weg wurden ein 37-jähriger Mitarbeiter schwer im Bauchbereich und ein 36-jähriger Mitarbeiter leicht verletzt. Der Unfall hatte sich kurz vor 9 Uhr auf dem Firmengelände ereignet. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen hatten die Mitarbeiter mit einer Druckpresse Munitionsköpfe demontiert. Das Beton-Stahl-Gemisch hätte allerdings keinen Sprengstoff enthalten, sagte eine Polizeisprecherin auf MAZ-Nachfrage. Die Polizei ermittelt nun zum Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung.

Neben der Polizei untersucht auch das Landesamt für Arbeitsschutz die Ursache des Zwischenfalls. Ob es wirklich eine Explosion gegeben habe oder der Unfall durch ein Bersten der Druckpresse ausgelöst wurde, müsse noch ermittelt werden, heißt es aus dem Amt. Bei der Munition soll es sich um Übungsmunition gehandelt haben, die normalerweise nicht mit Sprengstoff gefüllt werde. Dennoch sei nicht ausgeschlossen, dass sich explosive Stoffe in den Munitionsköpfen befunden haben könnten.

Von MAZonline

Ihre Majestät hat sich angekündigt. Tatjana Meissner, die Potsdamer Königin des Kabaretts, wird am Wochenende auf Einladung des Kinofördervereins in der Sabinchenstadt Treuenbrietzen auf der Bühne stehen. Schon das Motto ihres Auftritts „Alles außer Sex – zwischen Caipirinha und Franzbranntwein“ verspricht Spannung.

12.01.2016

Die Bürgermeisterwahl in Kloster Lehnin wird spannend. Der parteilose Uwe Brückner, den SPD und Bauern ins Rennen schicken, trifft am 20. März auf Joachim Sroka von den Linken. Der Unternehmer wurde am Montag in Göhlsdorf nominiert. Doch nicht alle Linken sind für einen eigenen Kandidaten.

12.01.2016

Brandenburger Züchter räumten bei der Taubenschau des Fläminger Rassetauben-Clubs 2000 in Fienerode (Sachsen-Anhalt) die höchsten Preise ab. So konnte sich Manfred Dittrich aus Alt Bork über den Kreisverbandsehrenpreis freuen. Den erhielt der erfahrene Züchter für seine Tauben der Rasse Pommersche Kröpfer.

15.01.2016
Anzeige