Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Erneut Reitsättel gestohlen
Lokales Potsdam-Mittelmark Erneut Reitsättel gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 27.07.2015
Die Polizei im Einsatz Quelle: imago
Anzeige
Schenkenhorst

Der Pferdesattel-Klau geht um. Nachdem am Wochenende bereits von einem Reiterhof in Nudow rund 20 Sättel und Trensen gestohlen wurden, hat die Polizei nun von einem weiteren Diebstahl erfahren. Demnach sind auch im Stahnsdorfer Ortsteil Schenkenhorst rund 20 Reitsättel verschwunden.

Die unbekannten Diebe brachen bereits in der Nacht zu Samstag das Schloss zu zwei Sattelräumen auf und knackten danach die Metallschränke, in denen die Sättel gelagert waren. Mit einer Mistkarre, die sie auf dem Hof fanden, transportierten sie die Sättel und anderes Reitzubehör zu einem Auto. Die Reifenspuren lassen auf einen Laster oder Transporter schließen. Dieser stand den Spuren nach auf einem Sandweg, der in einen Schotterweg übergeht und zur Nudower Straße führt.

Die Kriminaltechnik nahm die Spurensicherung vor. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls. Der Gesamtschaden wird auf etwa 60 000 Euro geschätzt.

Die Polizei fragt nach Hinweisen und Beobachtungen, wie etwa zu einem Transporter, der sich in der Nacht von Freitag zu Samstag in dem Bereich aufgehalten hat. Hinweise bitte an die Polizei in Potsdam unter 0331 - 55081224.

Von MAZ-online

Potsdam-Mittelmark Wenn Leidenschaft Leiden schafft - Verliebt in eine Ente

Für Frank Riestock war es Liebe auf den ersten Blick. Für seine Angebetete war er erst die zweite Wahl. Trotzdem war das Liebesleben zwischen ihm und seinem Auto eines voller Leidenschaft. Nun gibt Riestock sein Gefährt mit einem weinenden Auge ab.

30.07.2015
Brandenburg/Havel Streit um Ziervögel wegen nächtlicher Schreie in Ziesar - Von Pfauen um den Schlaf gebracht

Für die Bewohner des Pflegeheims in Ziesar sind sie ein Glücksfall, für manche Anwohner ein Ärgernis. Es sind freilaufende Pfauen, an denen sich die Gemüter erhitzen. Besonders die nächtlichen Schreie der Hähne bringen den Stadtverordneten Bernd Gobel aus Ziesar auf die Palme. Heimleiterin Ute Hoffmann will an den Ziervögeln festhalten.

30.07.2015

Der Parkpokallauf der freiwilligen Feuerwehren in Lübnitz ist alljährlich etwas Besonderes. Gemischte Mannschaften mit Teilnehmern aus allen Orten vergleichen sich im Löschangriff. Am meisten umjubelt waren bei der zehnten Auflage am vergangenen Wochenende die Viertplatzierten – geistig Behinderte aus Görzke.

27.07.2015
Anzeige