Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Nächste Engstellen bei Bad Belzig nahen
Lokales Potsdam-Mittelmark Nächste Engstellen bei Bad Belzig nahen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 25.05.2016
Der Ausbau der B 102-Ortsdurchfahrt Ragösen naht. Die Elektro-Rathenow-GmbH verlegt schon Leitungen am Rande Quelle: Andreas Koska
Anzeige
Ragösen/Lüsse

Nachdem in der vergangenen Woche mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt in Cammer begonnen worden ist, werden sich die Kraftfahrer auf weitere Engstellen im Norden von Bad Belzig einstellen müssen, denn zwei seit langem geplante Vorhaben werden nun verwirklicht. Im Juni wird mit den Arbeiten in Ragösen begonnen und im September rollen die Bagger in Lüsse an.

In Ragösen wird es zeitweise zu einer Vollsperrung kommen. Ursprünglich sollte dort seit April gebaut werden. „Die Verzögerung ist auf die Klärung naturschutzrechtlicher Bedenken zurückzuführen“, erklärt Timo Völker vom Bauamt im Rathaus Bad Belzig. Dabei ging es um eine provisorische Umleitungsstrecke für den innerörtlichen Verkehr, inklusive Linienbusse. Sie soll, solange der erste Bauabschnitt _ von Ortseingang (Bad Belzig) bis zur Scharfen Kurve _ währt, über die Einfahrt an der Bäckerei Krause zum ehemaligen LPG-Gelände und dann am Sportplatz vorbei über den Kastanienwinkel zurück auf die B102 geführt werden. Die geforderten Abstände zu den Belziger Landschaftswiesen sind nun gewahrt, so dass jetzt die 1,6 Kilometer lange Ortsdurchfahrt grundsaniert werden kann.

Mittelinsel statt Ampel an der Bushaltestelle

An den Ortsausgängen entstehen Mittelinseln. Eine weitere Insel soll an der Bushaltestelle im Ortszentrum, die ebenfalls ausgebaut wird, hergerichtet. Dafür wird die Ampel am einstigen Konsum demontiert. „Es handelt sich um eine Komplettsanierung“, betont Frank Schmidt vom Landesbetrieb Straßenwesen. Im Zuge der Bauarbeiten werden demnach die Regenentwässerung und weitere Leitungen in den Boden eingebracht oder erneuert, wie er ergänzte. Im Landesbetrieb Straßenwesen wird derzeit davon ausgegangen, dass die 1,8 Millionen Euro kostenden Arbeiten im November des nächsten Jahres beendet sein werden, wie Dezernatsleiter Bau West, Jürgen Franke mitteilte. Zehn Monate später als ursprünglich vorgesehen.

Mithin wird nicht nur die Fahrbahn erneuert. Die Bürgersteige werden ebenfalls saniert. Dies wird die Stadt Bad Belzig rund 200 000 Euro kosten, wobei die Anlieger 30 Prozent der Summe werden aufbringen müssen. Auch der Gehweg in der Feldstraße wird gebaut und die Beleuchtung entlang der B102 ergänzt.

Ausschreibung der Bauarbeiten in Lüsse läuft

Ganz soweit ist der Fortschritt in Lütte noch nicht, gleichwohl schon seit etwa zehn Jahren die Vorbereitungen laufen und immerhin schon die Nebenstraßen für den Umleitungsverkehr ertüchtigt wurden. Gerade läuft die Ausschreibung der Arbeiten. „ Damit ist ein Baubeginn im September 2016 möglich“, bestätigt Frank Schmidt. Die Ortsdurchfahrt wird dort in zwei Abschnitten saniert. Auf einer Länge von 660 Metern kommt die Regenentwässerung in die Erde und beiderseits der Fahrbahn entstehen neue Gehwege. 14 Monate Bauzeit sind dafür Kalkuliert, die Kosten liegen bei schätzungsweise 1,2 Millionen Euro.

Von Andreas Koska

Das hat es selten gegeben – in Caputh (Potsdam-Mittelmark) wird gerockt und die Sonne scheint. Um die 1700 Besucher haben Freitag und Sonnabend bei Rock in Caputh gefeiert. Zum ersten Mal seit gefühlten Ewigkeiten ist der große Regen ausgeblieben. Nicht der einzige Grund, warum sich die Festivalmacher freuen dürfen.

22.05.2016

Haben Sie schon einmal für eine Freundin einen Tintenfisch getötet? Oder einen Staubsauger gekauft, der Kreuzworträtsel lösen kann? Wenn 15 Menschen sich am Montagabend in Bad Belzig zum Improvisationstheater treffen, ist alles möglich. Außer nachdenken. Und Fehler sind ausdrücklich erwünscht, gar das Salz in der Suppe.

22.05.2016
Potsdam-Mittelmark Dauerbaustelle A 10: Unfallserie mit mehreren Verletzten - Kindersitz rettet Jungen (2) bei Unfall auf A 10

Die Dauerbaustelle auf der A 10 zwischen den Dreiecken Potsdam und Nuthetal wird mehr und mehr zur Horrorstrecke für Autofahrer. Am Samstag hat es dort binnen kurzer Zeit zweimal gekracht. Mehrere Personen wurden verletzt. Riesiges Glück hatte ein 2-jähriger Junge. Nur der Kindersitz bewahrte ihn vor Schlimmerem.

22.05.2016
Anzeige