Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Nationale und internationale Künstler in Teltow
Lokales Potsdam-Mittelmark Nationale und internationale Künstler in Teltow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 19.10.2015
Dann mal rein ins kreative Vergnügen! möchte die Collage für den Flyer des Kunst-Sonntags wohl sagen. Quelle: Dieter Leßnau
Anzeige
Teltow

Der Teltower Kunst-Sonntag ist bei vielen Interessierten schon lange als fester Termin im Kalender markiert. Hier kommen nationale und internationale Künstler zusammen, aber auch Autodidakten und passionierte Laien. In diesem Jahr feiert zwar der Kunst-Sonntag noch nicht sein Jubiläum – es ist der 8. – , aber die Stadt Teltow ist im Festjahr zu ihrem 750. Bestehen. Und deshalb kehrt der Kunst-Sonntag an seinen Ursprung zurück und findet am 1. November wieder in der Altstadt und nicht auf dem Biomalz-Gelände statt.

„Im Alten und Neuen Rathaus, in der Alten Feuerwache (Bürgerhaus) und der Alten Stellmacherei (Christliche Gemeinde) sowie im Festzelt auf dem Marktplatz stellen sich 110 regionale, nationale und internationale Künstler mit ihren Werken vor“, kündigt Dieter Leßnau, 1. Vorsitzender der veranstaltenden Initiative Teltower Kunst-Sonntag an. Somit erlebt der besucher moderne Kunst in Ambiente eines Flächendenkmals. Die Altstadt „zeigt sich als städtebauliches Ensemble noch so, wie die Gebäude, einschließlich der Kirche, nach dem großen Stadtbrand von 1801 wieder aufgebaut wurden“, wirbt Stadthistoriker Hermann Lamprecht für den diesjährigen Kunst-Sonntag. Die Stadtverwaltung, die Chrisliche Gemeinde Teltow, und private Einrichtungen stellen Räume und Flächen zur Verfügung. Schirmherrin ist Brandenburgs Kulturministerin Sabine Kunst (SPD) und Moderator Hinrich Enderlein (FDP), Kulturminister a. D. Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD) als Gastgeber verheißt den Besuchern schon jetzt „interessante Gespräche und eine vielfältige Ausstellung“, in der sich Malerei, Bildhauerei und Installation auf „beeindruckende Weise“ verbindet. Neu hinzu kommen diesmal szenische Figuren, wie Leßnau der MAZ sagte.

Seit Jahren engagiert sich Leßnau mit vielen Ehrenamtlichen für dieses Kulturevent. Eine Kunstmesse sollte es nicht werden. Zur Eröffnung des 1. Teltower Kunst-Sonntags reichten die Plätze im Ernst-von-Stubernrauch-Saal nicht aus, viele Gäste standen in den Fluren. Der Kunst-Sonntag wurde ein juryfreies Kommunikations-Podium, „zunächst belächelt und böse kritisiert, aber dann bald eine international bekannte Institution, jeweils am ersten Sonntag im November“, erinnert Leßnau. Weit über 100 Künstler bewerben sich jedes Jahr und mehr als 2000 Besucher erleben inzwischen jedes Mal dieses Kunst-Spektakel.

Es vereint nicht nur die verschiedenen Genres von Malerei bis Fotografie, Bleistiftzeichnungen, Collagen, Gold-Silber-Malerei bis Skulpturen, sondern führt auch Künstler verschiedener Nationen in Teltow zusammen. Deutsche, Russen, Ukrainer, Niederländer, Koreaner, Polen – Frauen und Männer. Sie alle dürfen bis zu fünf Exponate ihres künstlerischen Schaffens ausstellen. Kunst und Stadtgeschichte sind diesmal also hautnah zu erleben.

Dank der Förderung durch die Stadt Teltow ist der Eintritt zu den verschiedenen Ausstellungsräumen frei.

Info: Kunst-Sonntag, 1. November, Altstadt, auf dem und rund um den Markt und der Andreas-Kirche , 10 bis 18 Uhr. Weitere Informationen im Internet unter www.atelier-ad-berlin.de

Von Claudia Krause

Potsdam-Mittelmark Stahnsdorfer SPD sieht Verletzung der Amtspflicht vor - Bürgermeister verschweigt Wahltermin

Die Stahnsdorfer SPD wirft Bürgermeister Bernd Albers (Bürger für Bürger) vor, ohne Absprache mit den anderen Parteien und politischen Gruppierungen den frühestmöglichen Termin für die Bürgermeisterwahl im nächsten Jahr festgesetzt zu haben, um sich möglicherweise persönliche Vorteile im Wahlkampf zu verschaffen.

20.10.2015

Während der Krise in Griechenland wurde Zisula Cordaches krank – wegen der Berichterstattung in den deutschen Medien. Mittlerweile bündelt die Flämingerin ihre Kräfte, baut in ihrem maritimen Heimatland solidarische Gemeinschaften und Krankenhäuser auf. Dafür erhofft sie sich Unterstützung aus Bad Belzig.

22.10.2015
Potsdam-Mittelmark Polizeibericht für Potsdam und das Umland am 19.10. - Nachbar löscht Küchenbrand

Eine Gedankenlosigkeit hat in Teltow beinahe ein Unglück ausgelöst. Ein Mann auf dem Weg aus der Wohnung legt noch fix ein paar Sachen in der Küche ab. Das Problem: Er legt die Dinge auf den heißen Herd und lässt hinter sich die Tür offenbar so schnell ins Schloss fallen, dass er nicht mehr mitbekommt, wie sie sich entzünden. Aber zum Glück gibt es Nachbarn.

19.10.2015
Anzeige