Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Abendromantik auf dem Baumkronenpfad
Lokales Potsdam-Mittelmark Abendromantik auf dem Baumkronenpfad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 21.06.2017
Einen Sonnenuntergang mit Saxofonbegleitung können Besucher des Baumkronenpfades am Samstagabend auf der Aussichtsplattform genießen. Quelle: Veranstalter
Anzeige
Beelitz-Heilstätten

Mit einer neuen Kultur-Abend-Reihe unter dem Titel „Sommernachtstraum und lange Nächte“ will die Betreibergesellschaft ihren Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten noch attraktiver machen. In regelmäßigen Abständen sollen jeweils an den Wochenenden in den Abend- und Nachtstunden unterschiedliche Programme angeboten werden, zu denen die Besucher durch den Wald-Park und zwischen den Baumkronen lustwandeln und die Natur genießen können.

Die ersten beiden Veranstaltungen starten am Freitag, dem 23. Juni, und am Samstag, dem 24. Juni. Während die Veranstalter am Freitag zu einem Musik-, Theater- und Tanzabend unter dem Motto „Glühwürmchen-Nacht“ einladen, steht am Samstag ein Wandelkonzert auf dem Programm. An beiden Veranstaltungstagen öffnet sich der Wald-Park jeweils ab 20 Uhr.

Zur „Glühwürmchen-Nacht“ am Freitag werden die Gäste am großen Tor mit einem Willkommenssekt begrüßt, bevor das Event-Theater aus Brandenburg an der Havel mit seinen „Sünden in Wort & Ton“ weiter durch den Abend führt. In dem Musik-Theater-Programm erleben die Besucher vergnüglich-sündige Momente mit Moralpredigern und heftig liebender Jugend vor den Kulissen der historischen Heilstättengebäude. Zur „blauen Stunde“ – also in der Dämmerung nach dem Sonnenuntergang bis zum Eintritt der nächtlichen Dunkelheit – wird das Gelände des Wald-Parkes in ein romantisches Licht getaucht. Dann beginnt der Tanz unterm Sternenhimmel, und der Baumkronenpfad kann bis Mitternacht durchwandert werden.

Zum Wandelkonzert am Samstag begrüßen Wald-Park und Baumkronenpfad ihre Gäste ebenfalls mit einem Glas Sekt. An mehreren Orten auf dem Gelände geben Musiker mit ihren Melodien den farblich-romantisch angestrahlten Gebäuden eine schon fantastisch anmutende Atmosphäre. Die handgemachte Musik und das Zwitscherkonzert der Vögel zum Rauschen der Baumkronen lassen diesen Abend zu einem eindrucksvollen Naturerlebnis werden, versprechen die Veranstalter. Auf der Aussichtsplattform des Baumkronenpfades bietet sich der schönste Blick auf den Sonnenuntergang über dem Fläming, der durch die Musik des Saxofons zusätzlich in Szene gesetzt wird.

Auch für die nächsten Veranstaltungen gibt es schon ein Programm. So steht die „Lange Nacht auf dem Baumkronenpfad“ am 8. Juli ganz im Zeichen der Astronomie und der Astrologie. Die Besucher können einen Mondphasen-Geschichten-Pfad kennen lernen oder an den beliebten Taschenlampen-Touren durch die ehemalige Chirurgie teilnehmen.

Eine Sommernachts-Sexkomödie von Woody Allen präsentiert das Potsdamer Theater „Poetenpack“ am 21. Juli seinen Zuschauern – ohne dass diese schamhaft erröten müssen. Das Publikum begleitet an diesem Abend den Wall-Street-Banker und Hobby-Erfinder Andrew Hobbs und seine Ehefrau Adrian durch alle möglichen Verwicklungen der Gefühle.

Karten für die Veranstaltungen sind an der Kasse des Baumkronenpfades, unter www.baumundzeit.de sowie im Apfelhotel „Granny Smith“ in Glindow, Chausseestraße 92 (direkt an der B 1 und dem Obstpanoramaweg) erhältlich.

Von Heinz Helwig

Der Bad Belziger Jugendfanfarenzug hat sich in diesem Jahr erstmals den kritischen Augen und Ohren der Wettbewerbsjury der Fanfaronade gestellt. Der jährlich stattfindende Wettbewerb ist der größte europäische Leistungsvergleich, bei dem Naturfanfaren- und Spielmannszüge ihr Können unter Beweis stellen. Die Belziger waren auf Anhieb erfolgreich.

24.06.2017

Von Mitte März an bis jetzt war die Abfahrt Lehnin an der Autobahn 2 Richtung Magdeburg gesperrt. Grund waren Bauarbeiten. Ab Donnerstag, 22. Juni, ist sie nun wieder geöffnet. Eine Woche später, ab dem 29. Juni, ist dann die Abfahrt in der Gegenrichtung gesperrt.

21.06.2017
Potsdam-Mittelmark Teltow will mehr für die Sicherheit tun - Rote Karte für die Einbrecher

Am kommenden Samstag, dem 24. Juni, findet auf dem Teltower Marktplatz ein Sicherheitstag mit 50 Ausstellern statt. Hintergrund ist die steigende Zahl von Einbrüchen insbesondere in den Neubaugebieten der boomenden Stadt. Die Polizei will verstärkt Präsenz zeigen, appelliert aber auch an die Verantwortung der Bürger.

21.06.2017
Anzeige