Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Neuer roter Schlitten in der Garage
Lokales Potsdam-Mittelmark Neuer roter Schlitten in der Garage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 23.01.2016
Olaf Fetz (li.) und Marcel Kraft sind froh über die Anschaffung. Quelle: Wachs
Anzeige
Treuenbrietzen

Dem Neuzugang sind ausschließlich Führungsaufgaben zugedacht. Und das auf verschiedenen Ebenen. In der Großraumgarage der Freiwilligen Feuerwehr Treuenbrietzen parkt in der Reihe von zehn Fahrzeugen ein neuer roter Schlitten. Als „Florian Mittelmark 18/11-1“ versieht der VW Bus seinen Dienst als Einsatzleitwagen (ELW) in Reihen der Ortsfeuerwehr. Dennoch gehört der Wagen dem Landkreis Potsdam-Mittelmark. Der hat die rund 70 000 Euro teuere Neuanschaffung wiederum vom Land Brandenburg spendiert bekommen.

Der Leitwagen dient zur Führung und Koordination von Einsätzen sowie zum Transport des jeweiligen Einsatzleiters. Dazu ist er mit zahlreicher Kommunikationstechnik sowie Gerätschaften zur Einsatzdokumentation bestückt, erklärt Stadtbrandmeister Jens Heinze. Der Aufgabenbereich umfasst neben den örtlichen Einsätzen aber auch die Führung und Koordination der Brandschutzeinheiten des Landkreises.

Im Falle eines solchen Einsatzes für diese Sondereinheit wird er zum Führungsfahrzeug des Stadtwehrführers. In seine Funktion als stellvertretender Kreisbrandmeister ist Jens Heinze darüber hinaus Einheitsführer dieser Brandschutzeinheiten. Sie wird für größere, überregionale Einsätze angefordert. Das war unter anderem bei den Hochwassern der zurückliegenden Jahre der Fall.

Leitwagen dient zur Führung und Koordination

Der neue Volkswagen vom Modell T5 ist von einer Spezialfirma für Rettungsfahrzeuge im Jahr 2015 nagelneu aufgebaut worden. Nun folgt für die Treuenbrietzener Einsatzkräfte noch eine auf ihre Begebenheiten abgestimmte Ausstattung des Einsatzleitwagens. „Faxgerät und Computer müssen noch an Bord“, erklärte Olaf Fetz, der stellvertretende Stadtbrandmeister.

Das neue Fahrzeug der Treuenbrietzener Wehr löst einen alten ELW vom Typ Volkswagen T 4 aus dem Jahr 1996 ab. Das betagte Fahrzeug war zuvor bereits als Rettungswagen unterwegs. Nun soll es abgerüstet werden und in Diensten des örtlichen Ordnungsamtes unterwegs sein, bis der TÜV das Aus verkündet.

Die Freiwillige Feuerwehr Treuenbrietzen hat 15 Ortswehren mit 450 Mitgliedern. Im aktiven Einsatzdienst sind 292 Männer und Frauen. Insgesamt verfügen sie über 20 Fahrzeuge, ein Motorrad und drei Anhänger. Zehn Mobile sind in Treuenbrietzen stationiert. Davon gehören drei zu Einsatzeinheiten des Landkreises zur Bekämpfung von Waldbränden sowie zur Dekontamination.

Von Thomas Wachs

Ein unachtsamer Fußgänger wurde am Dienstagnachmittag in Kleinmachnow an der Hand verletzt. Laut der Polizei lief er durch eine Parklücke auf die Ernst-Thälmann-Straße und achtete nicht auf den Verkehr. Eine Citroen-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen – es kam zum Zusammenstoß.

20.01.2016

Wenn am kommenden Montag die Gemeindevertretung Planebruch über den Haushalt 2016 debattieren wird, müssen sich die Abgeordneten auf eine geharnischte Kritik aus Oberjünne gefasst machen. „Wir werden stiefmütterlich behandelt“, betonte Ortsvorsteherin Sabine Pagels.

23.01.2016
Brandenburg/Havel Ohne Eltern nach Potsdam-Mittelmark - Kreis sucht Platz für junge Flüchtlinge

Nach Potsdam-Mittelmark kommen immer mehr junge Flüchtlinge, die Deutschland ohne ihre Eltern erreicht haben. Derzeit leben rund 70 minderjährige und unbegleitete Kinder und Jugendliche im Kreis. In diesem Jahr soll sich ihre Zahl deutlich erhöhen. Doch die Kapazitäten müssen erst geschaffen werden.

20.01.2016
Anzeige