Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Neues Leben für altes Obstzüchterhaus
Lokales Potsdam-Mittelmark Neues Leben für altes Obstzüchterhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 22.09.2016
Das alte Obstzüchterhaus am Fuße des Galgenbergs wird die Stadt Werder ab 2017 zum Besucherzentrum und Bürgerservice umbauen. Quelle: Foto: B.G.
Anzeige
Werder

Das denkmalgeschützte Obstzüchterhaus im Zentrum am Plantagenplatz will die Stadt ab März 2017 sanieren und als Besucherzentrum und Bürgerservice ausbauen. Auch das Obstbaumuseum soll integriert werden. Darüber hinaus haben heimische Produzenten die Möglichkeit, in einem kleinen Regionalmarkt auf 65 Quadratmeter unter dem Dach des sogenannten Lindowschen Hauses typische Produkte anzubieten. Die Kosten des Vorhabens bis zur Fertigstellung 2018 bezifferte der 1. Beigeordnete Christian Große (CDU) bei der Vorstellung des Projektes am Mittwochabend im Bauausschuss mit 2,1 Millionen Euro. Die Stadt ist zuversichtlich im Hinblick auf eine Förderung des Umbaus im Umfang von 80 Prozent. Mit dem Anziehungspunkt will der Erholungsort Einheimischen und Gästen mehr Service bieten, die Insel entlasten und die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter verbessern. Gegenwärtig befindet sich der Bürgerservice noch im Schützenhaus auf der Insel.

Von Regine Greiner

Auf der Bundesstraße 102 sind am Mittwochnachmittag kurz hinter dem Stadtausgang von Pritzerbe in Richtung Premnitz zwei Autos zusammengestoßen. Ein Fahrer hatte mit seinem Wagen beim Abbiegen in der Höhe des Birkenwäldchens offensichtlich die Vorfahrt des anderen missachtet.

22.09.2016
Brandenburg/Havel Gemeinde Beetzsee gegen Erhöhung - Steuern wie nach der Wende

Es sollte die erste Steuererhöhung seit 1991 werden. Doch die Gemeindevertreter von Beetzsee haben einen Vorschlag der Amtsverwaltung abgelehnt. Die Grund- und Gewerbesteuern bleiben unverändert. Die Ortsteile Brielow und Radewege stehen finanziell gut da. Zumindest auf dem Papier.

22.09.2016

Es gab zwar Protest, doch keine Randale: Der Bürgerdialog der AfD am Mittwochabend in Werder (Potsdam-Mittelmark) und die Protestkundgebung mit annähernd 40 Teilnehmern verliefen friedlich. Der AfD-Landratskandidat Sven Schröder hatte prominente Unterstützung.

22.09.2016
Anzeige