Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Kitakinder hängen ihren Nuckel an den Baum
Lokales Potsdam-Mittelmark Kitakinder hängen ihren Nuckel an den Baum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 26.04.2017
Zum Tag des Baumes pflanzten Angela und Andreas Bauch (r.) auf dem Freigelände der Kita „Waldsternchen“ in Neuseddin einen „Schnullerbaum“ für die Kinder. Quelle: privat
Anzeige
Neuseddin

Einen sogenannten Schnullerbaum pflanzten Angela und Andreas Bauch zum Tag des Baumes auf dem Freigelände der Kita „Waldsternchen“ in Neuseddin. Kinder, die sich von ihrem Schnuller trennen wollen, können ihren Nuckel an die Äste des Kugelahorns hängen, die in seiner Blüte weidenartig nach unten hängen. In einem ersten Ansturm hingen etwa 30 „Tröster“ in den Zweigen. Weitere können jederzeit dazugehängt werden, da der Baum zu jeder Jahreszeit blüht.

„Ich engagiere mich gern für Kinder und Jugendliche“, begründet der Neuseddiner Ortsvorsteher (Listenvereinigung Wählergemeinschaft Vereine) seine Spende. Er hatte diesen Brauch vor etwa drei Jahren bei einer Dienstreise ins Saarland auf dem Gelände einer Kinderklinik kennengelernt.

Von Heinz Helwig

Brandenburg Baaske gegen Gymnasialreform - Kein Abi nach 13 Jahren

In mehreren Bundesländern ist eine Debatte um das Abitur in Klasse 12 oder Klasse 13 entbrannt. Niedersachsen ist wieder zurück gekehrt zum Abi in der 13. Jahrgangsstufe, Bayern vor wenigen Tagen auch. Bildungsminister Günter Baaske (SPD) sieht hingegen keinen Anlass, in Brandenburg etwas zu ändern. Er nennt dafür vor allem einen Grund.

29.04.2017

Die Klinik für Kinder und Jugendliche mit psychischem und psychosomatischem Rehabilitationsschwerpunkt in Beelitz-Heilstätten veranstaltet jährlich eine Fachtagung zu einem bestimmten Thema. In diesem Jahr steht die Familie im Mittelpunkt. Die Erfahrungen in Beelitz besagen, dass Eltern in der Erziehung ihrer Kinder zunehmend verunsichert sind.

26.04.2017

Ab dem 1. Mai kann das Lehniner Heim für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge 46 Schützlinge aufnehmen. Bisher war dort Platz für 32 Jugendliche. Anfragen erreichen Heimleiter Mario Gose sogar aus anderen Bundesländern.

29.04.2017
Anzeige