Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Kitakinder hängen ihren Nuckel an den Baum

Neuseddin Kitakinder hängen ihren Nuckel an den Baum

Einen sogenannten Schnullerbaum pflanzten Angela und Andreas Bauch zum Tag des Baumes auf dem Freigelände der Kita „Waldsternchen“ in Neuseddin. Kinder, die sich von ihrem Schnuller trennen wollen, können ihren Nuckel an die Äste des Kugelahorns hängen, die in seiner Blüte weidenartig nach unten hängen. Die ersten 30 „Tröster“ hängen schon in den Zweigen.

Neuseddin, Hans-Beimler-Straße 55 52.2881242 12.9941772
Google Map of 52.2881242,12.9941772
Neuseddin, Hans-Beimler-Straße 55 Mehr Infos
Nächster Artikel
Jugendtreff „Pogo“ vor ungewisser Zukunft

Zum Tag des Baumes pflanzten Angela und Andreas Bauch (r.) auf dem Freigelände der Kita „Waldsternchen“ in Neuseddin einen „Schnullerbaum“ für die Kinder.

Quelle: privat

Neuseddin. Einen sogenannten Schnullerbaum pflanzten Angela und Andreas Bauch zum Tag des Baumes auf dem Freigelände der Kita „Waldsternchen“ in Neuseddin. Kinder, die sich von ihrem Schnuller trennen wollen, können ihren Nuckel an die Äste des Kugelahorns hängen, die in seiner Blüte weidenartig nach unten hängen. In einem ersten Ansturm hingen etwa 30 „Tröster“ in den Zweigen. Weitere können jederzeit dazugehängt werden, da der Baum zu jeder Jahreszeit blüht.

„Ich engagiere mich gern für Kinder und Jugendliche“, begründet der Neuseddiner Ortsvorsteher (Listenvereinigung Wählergemeinschaft Vereine) seine Spende. Er hatte diesen Brauch vor etwa drei Jahren bei einer Dienstreise ins Saarland auf dem Gelände einer Kinderklinik kennengelernt.

Von Heinz Helwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg