Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Bürgermeister ruft zur Solidarität mit Brandopfer auf
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk Bürgermeister ruft zur Solidarität mit Brandopfer auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 10.10.2018
Ralf Rafelt Ortsvorsteher Quelle: Bärbel Krämer
Klein Marzehns

Zur Solidarität mit dem Opfer eines Brandes in Klein Marzehns ruft Ralf Rafelt auf. Der Bürgermeister der Gemeinde Rabenstein/Fläming bittet um Spenden für den Betroffenen.

Am Abend des 28. September vernichtete ein Feuer das Nebengebäude eines Einfamilienhauses an der Hauptstraße in Klein Marzehns. Durch den massiven Löschangriff der Feuerwehr konnte das Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindert werden.

Das Gebäude wurde jedoch durch das Löschwasser dennoch stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Mieter des Hauses blieb unverletzt und konnte bei Verwandten untergebracht werden.

„Doch benötigt er jetzt dringend für die ersten Wochen nach der Katastrophe materielle und finanzielle Unterstützung“, sagt Rafelt. Er hatte ähnliche Aufrufe in den zurückliegenden Jahren auch schon für Brandopfer an der alten Mühle in Rädigke sowie nach einem Bungalowbrand in Raben gestartet.

Spendengelder können eingezahlt werden auf das Konto der Gemeinde Rabenstein/Fläming unter der IBAN: DE 94 1605 0000 3654 0439 59 mit dem Verwendungszweck „Brand in Klein Marzehns“.

Von MAZ

Wenn sich Drachen und Hubschrauber den Himmel teilen, dann steht Locktow ganz im Zeichen seines Drachenfestes. Am 13. und 14. Oktober ist es wieder so weit – die letzten Vorbereitungen laufen.

10.10.2018

Die Einwohner von Buchholz haben ab sofort die Möglichkeit, sich auf einem Urnengemeinschaftsfeld beisetzen zu lassen. Von der Idee bis zur Umsetzung sind zwei Jahre vergangen.

09.10.2018

Die traditionelle Fläming-Burgenradtour hat auch in diesem Jahr zahlreiche Teilnehmer aus nah und fern angelockt. Nur eine Sache klappt laut Organisatoren bisher nur bedingt.

08.10.2018