Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Rückkehr der Heiligen in die Kirche
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk Rückkehr der Heiligen in die Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 11.10.2018
Nach 37 Jahren kehrt die unbekannte Heilige nun wieder an ihren Platz in der Grabower Kirche zurück. Quelle: Daniel Geißler
Grabow

Nach 37 Jahren kehrt die unbekannte Heilige, der man ihr Alter von 600 Jahren kaum ansieht, nun wieder an ihren Platz in der Grabower Kirche zurück. Wen die Figur darstellt, wird aber wohl ein Geheimnis bleiben.

Da ihr die Hände fehlen, in denen Heiligenfiguren ihr spezielles Attribut tragen, weiß keiner zu sagen, ob es sich bei ihr um Katharina, Barbara oder Elisabeth handelt. Experten schätzen ihre Entstehung auf etwa 1430. Die Figur war wohl einmal Teil eines mittelalterlichen Schnitzaltars einer großen Kirche und fand schließlich den Weg in die Dorfkirche in Grabow.

Als Leihgabe nach Bad Belzig

„Bis zum Ende der 70er Jahre war die Schnitzfigur hier in der kleinen Dorfkirche zu Hause“, sagt Pfarrer Daniel Geißler. „Aus Sicherheitsgründen – und da sich die Kirche in einem sanierungsbedürftigen Zustand befand – wurde sie dann im Pfarrhaus Haseloff untergebracht. Am 9. Juli 1981 beschloss der Gemeindekirchenrat Grabow, auf Anraten des damaligen Bausachverständigen des Konsistoriums, die Figur als Leihgabe an die Marienkirche in Belzig zu übergeben, bis sie in diesen Tagen wieder heimkehrte.“

Die Gemeinde Grabow bedanke sich bei der Gemeinde Bad Belzig, dass sie damals bereit war, die Figur bei sich aufzunehmen – und für die vielen Jahre, in denen sie sich um die Pflege und Erhaltung gekümmert habe. „Jetzt freuen sich die Grabower, allen voran der Kirchenälteste, Fritz Hübner, ihre Kirche wieder mit diesem wertvollen Schatz vervollständigen zu dürfen“, sagt Daniel Geißler weiter.

Info: Die Rückkehr der Heiligen in die Grabower Kirche wird am Sonntag mit einem Erntedankgottesdienst gefeiert. Beginn ist um 9 Uhr.

Von Josephine Mühln

Ein Sachschaden von einigen 10.000 Euro ist dem Agrarunternehmen in Rädigke entstanden. Diebe hatten die Navigationstechnik aus fünf Traktoren gestohlen.

10.10.2018

Zur Solidarität mit dem Opfer eines Brandes in Klein Marzehns ruft Ralf Rafelt auf. Der Bürgermeister der Gemeinde Rabenstein/Fläming bittet um Spenden für den Betroffenen.

10.10.2018

Wenn sich Drachen und Hubschrauber den Himmel teilen, dann steht Locktow ganz im Zeichen seines Drachenfestes. Am 13. und 14. Oktober ist es wieder so weit – die letzten Vorbereitungen laufen.

10.10.2018