Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Mittelmarks Heimatkalender 2019 erschienen
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk Mittelmarks Heimatkalender 2019 erschienen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 15.11.2018
Chris Rappaport stellt den Kalender den Chronisten in Garrey vor Quelle: Andreas Koska
Mittelmark

An Theodor Fontane kommt im kommenden Jahr niemand vorbei. Auch der Heimatkalender Potsdam-Mittelmark 2019 erinnert gleich im ersten Aufsatz an den 200. Geburtstag unseres Heimatdichters und seine Begegnung mit Schwielowsee. Ingrid Protze von der Fercher Obstkistenbühne führt das unterhaltsame Programm des kleinen Theaters mit den Spuren und Veranstaltungen in der Gemeinde zusammen.

In den anderen 26 kurzen und illustrierten Beiträgen wird der gesamte Landkreis abgebildet. Es geht von Brück und dem Wodkabrenner Schilkin über Bad Belzig, Wiesenburg und Groß Kreutz nach Petzow, Fresdorf und Saarmund. Die Autoren weisen auf Jubiläen hin, wie 100 Jahre Stromtal, einen Ortsteil der Stadt Brück, erinnern an den Saarmunder Heiratsmarkt, berichten über die Wetterfahnen der Kirchen in Göttin, Krahne und Reckahn und Künstler der Region, wie Emma Maria Lange aus Kleinmachnow oder Autorin Gertrud Rothenberg aus Bergholz-Rehbrücke.

Die Kirche in Krahne ist im Jahre 1904 errichtet worden. Ihre Wetterfahne spielt im Kalender eine Rolle. Quelle: Heiko Hesse

Auf 91 Seiten begegnet dem Leser ein Streifzug durch den Landkreis. Als Herausgeber fungiert die Chronistenvereinigung Potsdam-Mittelmark (CPM). Die Redaktion hatten Bernd Herrmann und Chris Rappaport. „Wir haben die Ausgabe ohne Zuschüsse des Landkreises gestemmt“, berichtete Rappaport bei der Vorstellung des Kalenders im Rahmen des 179. Treffens der CPM in der Garreyer Pension „Zum weißen Raben“ am vergangenem Mittwoch.

Mehr über die Wiederbelebung des Heimatkalenders im vergangenen Jahr

Im vorigen Jahr war das Heft nach 15-jährige Pause wieder erschienen. Zu seinem 25. Jubiläum hat der Landkreis die Herausgabe finanziell unterstützt. Da in diesem Jahr die Unterstützung ausblieb, beträgt die Auflage nur 600 Exemplare. Der Vertrieb gehöre zu den aufwendigen Aufgaben. „Ich kenne die Dörfer rund um den Beetzsee jetzt ganz genau“, erzählte Rappaport, der 4000 Kilometer gefahren sei, um die Kalender 2018 zu den Verkaufsstellen zu bringen.

Wo man den Kalender bekommt

Der Heimatkalender für Potsdam-Mittelmark „Zwischen Havel und Fläming“ 2019 ist jetzt erschienen.

Das Buch hat 91 Seiten und kostet 9,90 Euro.

Zu haben ist es in zahlreichen Geschäften im Kreisgebiet, in etlichen kommunalen Verwaltungen sowie in den Buchhandlungen.

Mehr Informationen über die Chronistenvereinigung Potsdam-Mittelmark in Internet unter www.chronistenvereinigung-pm.de

Aus den Erfahrungen und Hinweisen an der Ausgabe 2018 will man lernen. „Es gab Kritik von Autoren, da Textänderungen unausweichlich waren“, berichtete Bernd Herrmann. Das führte dazu, dass Beiträge, die nicht gekürzt oder verändert werden durften, nicht erschienen sind. „Ich arbeite nicht für den Papierkorb“, beschwerte sich deshalb der Töplitzer Chronist Markus Vette. Sein Beitrag fand keine Berücksichtigung, soll aber im kommenden Jahr Platz bekommen, sagte Rappaport.

Jürgen Böhm aus Stahnsdorf stellt seinen Beitrag über die britischen Kriegsgräber aus dem Kalender vor Quelle: Andreas Koska

Der Redaktionsschluss für den Kalender 2020 ist der 1.September 2019. Die Themen müssen allerdings spätestens bis zum 1.Juli angemeldet werden. „Es ist schon jetzt ein Vorrat aufgelaufen“, sagte der CPM-Vorsitzende Jaromir Schneider.

Übrigens will die Vereinigung die nicht verkauften Exemplare des 2018-Kalenders jetzt unter anderem an Schulen verschenken. „Vielleicht können wir damit Lehrer und Schüler für unsere Arbeit begeistern“, hofft Schneider. Die zeitlosen Hefte mit ihren spannenden Aufsätzen seien auch in der nächsten Zukunft gut nutzbar und haben kein Ablaufdatum.

Von Andreas Koska

Irmgard und Fritz Kase lieben alles, was einen Motor hat. Egal ob mit zwei oder vier Rädern – die Niemegker brausen mit jeder Menge PS durchs Leben. Am Donnerstag feiern sie Eiserne Hochzeit.

15.11.2018

In vielen Gärten in der Region blüht es noch immer. Sogar Erdbeeren sollen noch geerntet worden sein. Viele Leser haben uns schon Ihre schönsten Gartenbilder geschickt. Teilen auch Sie Ihre Bilder.

19.11.2018

Der Niemegker Amtsausschuss hat beschlossen, dass das Amt für die Nutzung des Rathauses künftig 65.000 Euro Jahresmiete an die Stadt zahlt. Damit sollen langjährige Diskussionen ein Ende finden.

13.11.2018