Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Niemegk im Wandel der Zeit
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk Niemegk im Wandel der Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 05.12.2018
Blick in die Bahnhofstraße in Niemegk vor rund 100 Jahren. Quelle: Christiane Sommer
Niemegk

Niemegk wird in Reiseführern vielfach als Pforte zum Fläming bezeichnet. In der kleinen Stadt leben aktuell knapp 1700 Menschen. Die erstmalige schriftliche Erwähnung geht auf das Jahr 1162 zurück. Stadtrecht besitzt Niemegk seit 1228.

Die Stadt Niemegk schaut auf eine bewegte Geschichte. Wo heute Villen in der Bahnhofstraße stehen, waren einst Scheunen. Bei einem Großbrand gingen viele von ihnen verloren. Auf manchen Bildern wird deutlich, was sich in der Stadt verändert hat.

Das Stadtgebiet liegt auf einer Grundmoräne der Saaleeiszeit. Das südliche Stadtgebiet reicht bis zu den Endmoränen und der Eisrandlage der Saaleeiszeit hinauf.

Als kursächsische Grenzstadt wurde die Stadt oft in militärische Auseinandersetzungen verwickelt. An die sächsische Vergangenheit der Stadt, die 1815 endete, erinnert die alte Postmeilensäule im Kreuzungsbereich von Großstraße, Wittenberger Straße, Lindenstraße und Straße der Jugend. Auch das Wappen erinnert an Sachsen.

Hier geht es zur Zeitreise durch die Belziger Geschichte

Den Namen von Niemegk in die Welt hinausgetragen hat wiederum das Adolf-Schmidt-Observatorium für Erdmagnetismus. Es wurde 1930 seiner Bestimmung übergeben. Es gehört heute zu den international führenden Einrichtungen seiner Art und wird seit 1992 vom Deutschen Geo-Forschungs-Zentrum (GFZ) Potsdam betrieben.

Seit 1992 ist die Stadt Niemegk zugleich Verwaltungssitz des Amts Niemegk. Dasselbe ist 224,5 Quadratkilometern zwar größer als die Stadt Potsdam, dafür aber bedeutend dünner besiedelt.

Weitere Bilder gesucht

Wenn Sie, liebe Leser, Ansichtskarten und Fotos aus vergangenen Tagen haben und diese gern anderen Lesern zeigen möchten, schicken Sie uns gern Ihre Bilder. Wir sind gespannt auf Ihre Fotoschätze. Senden Sie Ihre Post bitte per Email an brandenburg-stadt@maz-online.de

Von Christiane Sommer

Viele Menschen wollen der vom Hausbrand in Groß Marzehns betroffenen Familie helfen. Jetzt hat eine Nachbarin eine zweite Spendenaktion im Internet gestartet. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

04.12.2018

Schwerer Verkehrsunfall bei Niemegk: Ungebremst krachte am Montagabend ein Lkw in ein Stauende auf der A9. Der Leipziger Fahrer wurde dabei schwer verletzt, die Autobahn blieb in Fahrtrichtung Leipzig mehrere Stunden gesperrt.

04.12.2018

Bei einem Unfall mit einem umgestürzten Lastzug wurden Montag auf der Autobahn 9 zwei Menschen verletzt. Es kam zur Vollsperrung, weil die Holzladung des Lkw quer auf der Autobahn lag.

04.12.2018