Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Zahl der Asylbewerber sinkt weiter
Lokales Potsdam-Mittelmark Zahl der Asylbewerber sinkt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 06.07.2018
Das Landratsamt stellt sich auf weniger Asylbewerber ein. Quelle: Frank Bürstenbinder
Anzeige
Mittelmark

Das Land Brandenburg hat seine Asylbewerber-Aufnahmequote für den Landkreis nochmals nach unten korrigiert. „Danach werden Potsdam-Mittelmark in diesem Jahr weniger als die ursprünglich benannten 1113 Personen zugewiesen“, teilte Landrat Wolfgang Blasig(SPD) in dieser Woche vor dem Kreistag mit. Eine genaue Zahl liege derzeit allerdings noch nicht vor, so der Verwaltungschef.

Ungeachtet dieser Entwicklung wird der Landkreis voraussichtlich zum 1. Oktober 2018 in Werder ein neues Übergangswohnheim für Aussiedler, Asylbewerber und Flüchtlinge eröffnen. Das Objekt in der Schubertstraße soll vorzugsweise der Unterbringung von Familien aus bestehenden und zukünftig zu schließenden Übergangswohnheimen des gesamten Kreises dienen.

Das Haus bietet eine Kapazität für bis zu 240 Personen. Allerdings kann sich die Belegung durch die Zusammensetzung der Familienstrukturen verringern. Das Verfahren zur Vergabe der sozialen Betreuung läuft bereits.

Von Frank Bürstenbinder

Wer ein Instrument bei der Kreismusikschule mietet, muss ein paar Euro mehr bezahlen. Auch das monatliche Unterrichtsentgelt zieht an. So hat es der Kreistag beschlossen.

06.07.2018

Konrad Hanff hat geschafft, wovon viele träumen: Er hat das Abitur mit 1,0 abgelegt. Anstrengen musste er sich dafür nicht. Für seinen Traumstudiengang muss er schon mehr Initiative zeigen.

06.07.2018
Brandenburg/Havel Netzen/Brandenburg an der Havel - Per Ampel auf die Autobahn

Die Zeit der Sommerferien wird am Autobahnanschluss Brandenburg in beiden Richtungen für Bauarbeiten genutzt. Der Verkehr wird über A-2-Anschluss in Netzen umgeleitet und dort mit einer Ampel gesteuert.

05.07.2018
Anzeige