Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Dritte Startbahn? Fläming zuckt die Schultern

Volksbegehren gegen BER Dritte Startbahn? Fläming zuckt die Schultern

Ob der zukünftige Hauptstadtflughafen BER eine dritte Startbahn bekommt, beschäftigt im Fläming augenscheinlich nur einen geringen Teil der Bevölkerung. Das zumindest ergab eine Umfrage bei den Bürger- und Meldeämtern. Nach derzeitigem Stand sieht es so aus, als seien auch insgesamt nicht genügend Stimmen für das Volksbegehren zusammen gekommen.

Bad Belzig 52.1427265 12.5951797
Google Map of 52.1427265,12.5951797
Bad Belzig Mehr Infos
Nächster Artikel
Künstler malen in der Posthalterei

Ilona Woitas von der Gemeindeverwaltung Wiesenburg/Mark mit den Unterschriftenlisten. 50 Unterschriften kamen hier zusammen.

Quelle: Andreas Koska

Fläming. Nicht mal 300 Unterschriften sind in Bad Belzig und dem Amt Brück gegen die Eröffnung einer dritten Startbahn des künftigen Hauptstadtflughafens BER zusammengekommen. In Bad Belzig fanden 110 Menschen den Weg ins Bürgeramt, in Brück waren es immerhin 179. Gerechnet auf die insgesamt 14 000 Einwohner des Amtes sind das trotzdem nur knapp über ein Prozent.

Die meisten Stimmen gegen eine dritte Startbahn sind in den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald gesammelt worden. An dritter Stelle folgt Potsdam-Mittelmark mit 9 978 Stimmen. Das entspricht sechs Prozent aller wahlberechtigten Bürger.

Zum Erfolg fehlen über 28.000 Unterschriften

Von diesen in Potsdam-Mittelmark gesammelten Unterschriften stammen allerdings nur 537 aus den Altkreisen Belzig und Brandenburg. Das sind aber trotzdem noch mehr als im gesamten Landkreis Havelland. Dort kamen 313 Unterschriften zusammen. So haben in Ziesar beispielsweise nur zwei Personen gegen die Startbahn gestimmt, in Wusterwitz sechs und in Beetzsee zwölf.

Die „Schutzgemeinschaft Umlandgemeinden Flughafen Schönefeld“ hatte das Volksbegehren gegen eine dritte Startbahn seinerzeit initiiert. Insgesamt sind in Brandenburg von den 80 000 notwendigen Unterschriften nach aktuellem Stand 51 971 zusammen gekommen. Das offizielle Ergebnis wird der Landeswahlleiter am 4. März bekannt geben und anschließend an den Landtag weiterleiten.

Andere Volksbegehren waren erfolgreicher

Anders als dieses Volksbegehren, war das vor einem Monat beendete Volksbegehren gegen Massentierhaltung erfolgreich. Hier betraf das Thema allerdings auch Standorte im gesamten Land – die Unterschriftensammler waren somit nicht auf die Solidarität der Nichtbetroffenen angewiesen.

Ein drittes Volksbegehren gegen den Bau von Windkraftanlagen läuft noch bis zum 6. Juli. Hierbei werden größere Abstände zwischen Windrädern und bebauten Grundstücken gefordert. Außerdem sollen keine Windkraftanlagen im Wald gebaut werden.

Von Andreas Koska

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg