Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Dämpfer für die Klassenräume

Nuthetal Dämpfer für die Klassenräume

Die Gemeinde Nuthetal lässt in die Räume ihrer beiden Grundschulen in Bergholz-Rehbrücke und Saarmund sogenannte Akustikdecken einbauen. Die schallschluckenden Verkleidungen sollen auch hörgeschädigten Kindern ermöglichen, ungehindert am Unterricht teilnehmen zu können. Das Land Brandenburg übernimmt 75 Prozent der förderfähigen Baukosten.

Nuthetal 52.3236954 13.1410804
Google Map of 52.3236954,13.1410804
Nuthetal Mehr Infos
Nächster Artikel
Gute Seele verlässt das Werderaner Rathaus

Nuthetals Bauamtsleiter Rainer vom Lehn hat ein ambitioniertes Deckenaustauschproblem auf seiner Arbeitsliste.

Quelle: Martin Steger

Nuthetal. Handwerker einer Potsdamer Firma haben in diesen Tagen begonnen, die alte Decke im Speiseraum der Grundschule in Saarmund abzulösen und gegen eine neue schallschluckende Verkleidung auszutauschen. Die Maßnahme erfolgt innerhalb eines ganzen Programms der Gemeinde zur Verbesserung der Akustik in den Schul-, Kita-, Dienst- und öffentlichen Räumen in Nuthetal. Damit will die Verwaltung ihr Inklusionskonzept weiter umsetzen und im Bildungsbereich beispielsweise hörgeschädigten Kindern einen Schulbesuch in Wohnortnähe sowie die ungehinderte Teilnahme am Unterricht ermöglichen.

„Wir wollen vor allem den Nachhall in den Räumen unterdrücken. Schon mit gesundem Hörvermögen ist es in halligen Räumen oft nicht leicht, einem normalen Gespräch zu folgen. Kinder mit Hörbehinderungen haben da noch größere Probleme“, sagt Nuthetals Bauamtsleiter Rainer vom Lehn. Sowohl in Saarmund als auch in der Grundschule „Otto Nagel“ in Bergholz-Rehbrücke lernen Kinder mit und ohne Handicap gemeinsam in einer Klasse.

Für die Verbesserung der Raumakustik hatte Nuthetal im vorigen Jahr beim Land Fördermittel aus dem Kommunalen Infrastrukturprogramm (Kip) Bildung beantragt. Unlängst gingen in der Gemeinde zwei Zuwendungsbescheide über insgesamt rund 271 000 Euro ein. Für den Schallschutz in der Saarmunder Schule hat das Bauamt Kosten in Höhe von etwa 140 000 Euro errechnet. Bei einer Zuwendung von gut 105 000 Euro zahlt die Gemeinde annähernd 35 000 Euro dazu. Für die Arbeiten in der Bergholz-Rehbrücker Schule wurden rund 220 000 Euro kalkuliert. Davon kommen 166 000 Euro vom Land, und Nuthetal gibt etwa 52 000 Euro dazu. In beiden Fällen übernimmt das Land 75 Prozent der förderfähigen Baukosten. „Der Einbau der Akustikdecken in beiden Grundschulen wird sich bis etwa Mitte 2019 hinziehen. Aufgrund sehr geräuschintensiver Arbeiten wie Bohren und Sägen können die Handwerker nur in der unterrichtsfreien Zeit, speziell in den Ferien, die Decken erneuern“, so vom Lehn.

Akustikdecken hat die Gemeinde bereits vor der jüngsten Förderung in kommunale Einrichtungen einbauen lassen. So wurden schallschluckende Verkleidungen in zwei Räumen der Bergholz-Rehbrücker Grundschule, darunter im Zimmer der Sonderpädagogen, sowie in Saarmund in einem Klassen- und einem Kitaraum angebracht. Auch das Depot der Freiwilligen Feuer Bergholz-Rehbrücke, das neue Verwaltungsgebäude in der Arthur-Scheunert-Allee und die neuen Räume für die Bibliothek und die Zweigstelle der Akademie „2. Lebenshälfte“ wurden damit ausgestattet.

Nach den Schulen sollen die Kindertagesstätten und Hortgebäude in der Gemeinde Nuthetal Akustikdecken erhalten.

Von Heinz Helwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg