Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Nuthetal will neue Turnhalle bauen

Rund 3,5 Millionen Euro Nuthetal will neue Turnhalle bauen

Nach langem Ringen ist es endlich geschafft: Die Gemeinde Nuthetal will die dringend benötigte Sporthalle bauen lassen. Rund 3,5 Millionen Euro haben die Gemeindevertreter dafür locker gemacht. Der neue Sportkomplex, der den Vereinen mehr Trainingszeiten bieten wird, soll 2017 fertiggestellt sein.

Bergholz-Rehbrücke, Andersenweg 52.339373 13.105945
Google Map of 52.339373,13.105945
Bergholz-Rehbrücke, Andersenweg Mehr Infos
Nächster Artikel
Auto landet im Straßengraben

 Die Kunstradfahrer in Bergholz-Rehbrücke brauchen mehr  Hallenzeiten um vernünftig trainieren zu können.

Quelle:  Julian Stähle

Nuthetal.  Die Nuthetaler Gemeindevertreter haben die Signale für den Bau der neuen Sporthalle auf Grün gestellt. Sie beschlossen mit großer Mehrheit, eine Zweifeld-Turnhalle zu bauen und zusätzlich einen Anbau zu errichten, in dem ein für alle nutzbarer Mehrzweckraum, ein Stuhllager, Duschen, Umkleidekabinen und Toiletten Platz finden.

Baubeginn ist für den Spätsommer oder Anfang Herbst vorgesehen, sagte Bauamtsleiter Rainer vom Lehn. 2017 soll die neue Turnhall fertiggestellt werden. Für das Unterfangen sind 3,5 Millionen Euro im Etat eingeplant. Das Geld reicht laut vom Lehn auch aus, um den nun geplanten Anbau mit zu finanzieren.

Die Gemeindevertreter hatten sich mit dem Votum pro Anbau gegen jene Varianten entschieden, bei denen der Mehrzweckraum mit in der Turnhalle integriert werden sollte. „Es ist die bessere Lösung. Der Bau eines 60 Quadratmeter großen Mehrzweckraumes innerhalb der Halle hätte deren Grundriss gesprengt und wäre zu Lasten des dortigen Funktionstraktes gegangen“, sagte Winfried Jahnke (BfN), Vorsitzender des Ortsentwicklungsausschusses. Nun wird der Raum genauso wie ein Stuhllager nach außen in den Anbau verlagert.

An den Kosten für das Nebengebäude will sich der SV 05 Rehbrücke beteiligen. Laut Jahnke hat der Sportverein zugesagt, für den Anbau 30 000 Euro beizusteuern. Die neue Turnhalle wird ein Spielfeld in einer Größe von 24 mal 44 Metern Größe bekommen. An den Seiten des Feldes sollen 199 Zuschauer Platz haben. Entstehen wird sie im Andersenweg in Bergholz-Rehbrücke auf einem Areal hinter der Aula der Otto-Nagel-Grundschule.

Um den Bau war lange gerungen worden. Die neue Halle wird dringend gebraucht – für den Schul- und Vereinssport. Die alte Sporthalle ist zu klein, um den Bedarf zu decken. Der SV 05 Rehbrücke hatte mehrfach Alarm geschlagen, weil Trainingszeiten verkürzt werden mussten, einige Mannschaften auswärts trainieren und neue Sportgruppen keine Chancen auf Hallenzeiten haben. Die neue Halle soll das Problem lösen.

Von Jens Steglich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg