Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Wohnungsgesellschaft rettet Kitaplätze
Lokales Potsdam-Mittelmark Wohnungsgesellschaft rettet Kitaplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 07.01.2016
Die Kinder der Kita „Zwergenvilla“ in Bergholz-Rehbrücke können sich auch auf die nächsten Sommer in ihrem Haus freuen. Die Kleinmachnower Wohnungsgesellschaft Gewog schloss mit dem Betreiberverein einen neuen Mietvertrag ab. Quelle: Kita „Zwergenvila“
Anzeige
Bergholz-Rehbrücke

Die Kindertagesstätte „Zwergenvilla“ im Nuthetaler Ortsteil Bergholz-Rehbrücke bleibt erhalten. Die Kleinmachnower Gemeindliche Wohnungsgesellschaft (Gewog) ist seit dem 1. Januar dieses Jahres neuer Eigentümer des Gebäudes in der Arthur-Scheunert-Allee 135 und schloss mit dem Betreiberverein „Zwergenvilla“ einen Mietvertrag über 15 weitere Jahre ab. Der vorangegangene Vertrag war befristet und wäre zum Ende dieses Jahres ausgelaufen.

Nuthetals Bürgermeisterin Ute Hustig (Linke) freut sich, dass es ihr gelungen ist, die Wohnungsgesellschaft und deren Aufsichtsrat davon zu überzeugen, in den Kita-Standort zu investieren. Damit seien 48 Plätze für Kinder im Alter von einem Jahr bis sechs Jahren gerettet. Erleichtert ist auch Kita-Leiterin Melanie Kurmann, dass der Hilferuf, den der Verein im Frühjahr 2015 aussandte, nicht ungehört verhallte.

Gewog-Geschäftsführer Carsten Fischer schließt nicht aus, das der Mietvertrag um weitere Jahre verlängert werden kann. Seine Gesellschaft habe gern die Möglichkeit eines Ankaufs dieses „Kleinods“ für die Nuthetaler Kinder geprüft, sagte Fischer.

Von Heinz Helwig

Bisher kamen die Anonymen Alkoholiker in Bad Belzig jeden Samstag in der Reha-Klinik zusammen. Mit dem neuen Jahr ändert sich das gewohnte Umfeld – ab jetzt finden die Treffen im Evangelischen Gemeindehaus am Kirchplatz statt. Dort finden Kranke unter Leidensgenossen Hilfe und Zuspruch – oder einfach ein offenes Ohr.

10.01.2016
Brandenburg/Havel Bürgermeisterwahl in Kloster Lehnin - SPD und Bauern: Brückner soll es machen

In Kloster Lehnin beginnt der Wahlkampf: Uwe Brückner will Nachfolger von Bernd Kreykenbohm werden, der am 20. März nicht wieder antritt. Brückner ist Ortsvorsteher in Damsdorf. Der SPD-Ortsverein Kloster Lehnin und die Freien Bürger und Bauern haben ihn zum gemeinsamen Kandidaten gekürt. Doch auch die Linke hat einen Bewerber.

07.01.2016

Mitten im Wald soll Borkheide jetzt schmucker werden. Der Ortsentwicklungsausschuss möchte am Kirchsteig einen Platz gestalten. Damit könnte die Verbindung zwischen Kirche, Friedhof, Markt, Waldbad und Schule attraktiver werden.

07.01.2016
Anzeige