Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Ortsbeirat votiert für „Spielstraße“
Lokales Potsdam-Mittelmark Ortsbeirat votiert für „Spielstraße“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:11 08.09.2017
Ein selbstgebasteltes Schild weist derzeit darauf hin, dass im Wohnviertel Kinder leben und spielen. Quelle: Heinz Helwig
Bergholz-Rehbrücke

Das Wohnviertel „Am kurzen End“ in Bergholz-Rehbrücke soll in eine verkehrsberuhigte Zone (früher „Spielstraße“) verwandelt werden. Der Ortsbeirat hat sich am Donnerstagabend nach kontroverser Debatte mit drei Ja- (Linke; „Bürger für Nuthetal“) und einer Nein-Stimme (SPD) dafür ausgesprochen. Den Antrag dazu hatte die Fraktion „Bürger für Nuthetal“ eingebracht. Weil Ortsbeiräte nur Empfehlungen aussprechen können, hat das letzte Wort die Gemeindevertretung, die am 19. September tagt. In der Regel folgt das Nuthetaler Gemeindeparlament bei Themen, die nur den jeweiligen Ortsteil betreffen, den Empfehlungen der Ortsbeiräte.

Wie berichtet, war im Wohnviertel „Am kurzen End“ ein heftiger Streit entbrannt. Erst hatten Anwohner zum Schutz der Kinder, die im gehweglosen Wohngebiet leben, Unterschriften für die Einrichtung der verkehrsberuhigten Zone gesammelt, in der Schrittgeschwindigkeit gilt. Später entstand eine Gegenbewegung, die Unterschriften dagegen sammelte und den Verlust von Parkmöglichkeiten befürchtet, die nicht als Stellplätze gekennzeichnet sind. Die Gemeindeverwaltung hatte im Vorfeld allerdings klargestellt, dass künftig im Viertel unabhängig von der Entscheidung nur noch auf ausgewiesenen Stellflächen geparkt werden darf, um die Rettungswege frei zu halten. Zuvor hatte die Feuerwehr Alarm geschlagen, weil bei einer Test-Fahrt das Feuerwehrauto im engen Viertel schwer und teilweise gar nicht durchgekommen ist.

Von Jens Steglich

Großtrappen sind vom Aussterben bedroht. Deutschlandweit gibt nur noch rund 235 Tiere – 70 davon leben in den Belziger Landschaftswiesen (Potsdam-Mittelmark). Der Schutz der Trappen ist aufwendig und braucht bisweilen auch Hennen auf Zeit, wie den Studenten Gordon Mählis. Trotz aller Bemühungen: das Jahr 2016 war verheerend für die Vogelschützer.

14.03.2018
Polizei Unfall auf A 10 in Potsdam-Mittelmark - Autofahrer (88) erliegt seinen Verletzungen

Bei einem Unfall Ende August war ein 88-jähriger Mann aus Baden-Württemberg mit seinem Auto auf einen Sattelzug aufgefahren. Der Schwerverletzte musste ins Krankenhaus gebracht werden. Am Freitag erlag er seinen Verletzungen.

09.09.2017

Im Bürgermeisterwahlkampf in Seddiner See setzt Amtsinhaber Axel Zinke (parteilos) auf seinen Bekanntheitsgrad und auf die erfolgreiche Entwicklung der Gemeinde unter seiner Führung. Der 62-Jährige ist seit nunmehr 15 Jahren Bürgermeister und fühlt sich fit, in einer letzten Amtszeit vor seinem Ruhestand Seddiner See weiter voranzubringen, sagt er.

08.09.2017