Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Osterfeuer in Trechwitz: Troja brennt nieder
Lokales Potsdam-Mittelmark Osterfeuer in Trechwitz: Troja brennt nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 29.03.2018
Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Trechwitz

Alles begann vor 20 Jahren: Da gab es einen Aufruf an die Vereine in der Region, das höchste Osterfeuer zu bauen. Seitdem entzündet der Freizeit- und Jugendvereins Trechwitz (Potsdam-Mittelmark) jährlich ein Osterfeuer, das weit in die Region hinein seinesgleichen sucht.

Viele Wochenenden Arbeit stecken hinter den spektakulären Bauten – und die harte Arbeit wurde belohnt: Auch in diesem Jahr kamen Tausende Besucher in die Gemeinde Kloster Lehnin. Das Thema war die Eroberung der Stadt Troja. Neben dem Hauptelement des Projekts – zwei acht Meter hohe Türme, die am Samstag auf beeindruckende Weise in Flammen aufgingen – war auch ein Trojanisches Pferd zu bestaunen.

Schon in den letzten Jahren wurden aufwendige Projekte realisiert, wie etwa ein zwölf Meter hoher Osterhase, der BER-Flughafen, eine Maya-Pyramide oder eine Skisprungschanze.

Zur Galerie
Der Freizeiclub aus Trechwitz (Potsdam-Mittelmark) hat auch in diesem Jahr wieder ein riesiges Gebäude angezündet. Die fast 8 Meter hohen Türme von Troja brannten am Samstag lichterloh. Hunderte Besucher kamen trotz des regnerischen Wetters und konnten auch ein Trojanisches Pferd bestaunen.

Von MAZonline

Zeugen gesucht: Nach einem Auffahrunfall entschuldigt sich der Verursacher beim anderen Fahrer. Doch dann haut er einfach zu Fuß vom Tatort ab – aber nicht, ohne vorher noch seinen Hund aus dem Auto zu holen. Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

16.04.2017
Potsdam-Mittelmark Massive Sperren und strengere Kontrollen - Das ändert sich beim Baumblütenfest 2017

Zum 138. Baumblütenfest hat Werder zusammen mit ihren Partnern ein neues Sicherheitskonzept erarbeitet. Beim größten Volksfest Ostdeutschlands wolle man angesichts der aktuellen Sicherheitslage präventive Maßnahmen schaffen. Die Folge: mehr Straßensperren, kein wildes Parken mehr und massive Einschränkungen für Anlieger.

23.04.2018
Potsdam-Mittelmark Pflegestützpunkt in der Region Teltow - Landkreis bremst Kommunen aus

Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf wollen eine Pflegestation in die Region holen, stoßen dabei aber auf viele Hindernisse. Jetzt hat der Landkreis darauf hingewiesen, dass nicht die Kommunen, sondern Kranken- und Pflegekassen zuständig seien. Doch das wollen die drei Nachbargemeinden nicht einfach hinnehmen.

16.04.2017
Anzeige