Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
PKW in Glindow in Brand gesetzt

Polizeibericht vom 17. April für Potsdam-Mittelmark PKW in Glindow in Brand gesetzt

Böse Partyüberraschung: Junge Leute feierten in der Nacht zum Samstag in Glindow eine Geburtstagsparty. Gegen Mitternacht stand plötzlich der Pkw eines der Partygänger in Flammen. Die Feuerwehr der Stadt Werder Havel war schnell vor Ort und löschte den Brand. Die Polizei vermutet Brandstiftung - und das aus gutem Grund.

Glindow 52.357244 12.889409
Google Map of 52.357244,12.889409
Glindow Mehr Infos
Nächster Artikel
Brücker Hasenbande schlägt neuen Weg ein

Ausgebrannter PKW in der Bliesendorfer Straße in Glindow.
 

Quelle: Patrick Plönnig

Glindow.  Die Gäste einer Geburtstagsfeier bemerkten gegen Mitternacht einen Feuerschein. Die Herkunft war schnell ausgemacht. Der PKW eines Partygastes stand in Flammen. Durch die Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Personen wurden nicht verletzt. Das Feuer war im Frontbereich ausgebrochen und beschädigte den Opel stark. Das Fahrzeug des 47-jährigen Halters wurde sichergestellt, da eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann. Die Ermittlungen zur Ursache des Brandes dauern an. Am PKW eines 26-jährigen Partygastes wurden die Radbolzen gelockert. Ein möglicher Tatzusammenhang ist nicht ausgeschlossen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

86-jähriger Radfahrer in Teltow verletzt

Ein 86-jähriger Radfahrer verletzte sich am Freitag gegen Mittag bei einem Verkehrsunfall in der Lichterfelder Allee. Er war auf dem Radweg in der Schöner Straße unterwegs und querte entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung den Kreisverkehr. Der Fahrer eines PKW Fiat übersah den Radfahrer und kollidierte mit ihm. Der Radler kam zu Fall und verletzte sich an der Hüfte. Durch einen Rettungswagen wurde der Teltower in ein Berliner Krankenhaus transportiert. Der 68-jährige Fahrzeugführer konnte nach der Unfallaufnahme seine Fahrt fortsetzen.

Drogendealer in Kleinmachnow geschnappt

Während ihrer Streife beobachteten Polizeibeamte am Freitagabend mehrere Jugendliche, die auf dem Rathausplatz in Kleinmachnow Betäubungsmittel konsumierten. Als die Jugendlichen die Polizeibeamten wahrnahmen, rannten sie davon. Drei von ihnen konnten jedoch gestellt und einer Kontrolle unterzogen werden. Bei der Durchsuchung der Personen konnten geringe Mengen Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der Verdacht, dass ein 20-jähriger Beschuldigter zuvor Betäubungsmittel an die beiden Minderjährigen verkauft hatte, bestätigte sich. Die 13- bzw. 15-jährigen Konsumenten wurden an ihre Eltern übergeben. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Dealers konnten weitere Beweismittel sichergestellt werden. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Fahrer aus Werder ohne Führerschein ertappt

Ein der Polizei bekannter Werderaner wurde am Samstagnachmittag fahrend mit seinem PKW VW Golf in der Brandenburger Straße angetroffen. Die am Fahrzeug befindlichen Kennzeichen trugen keine amtlichen Siegel. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 26-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und kein Versicherungsschutz für den PKW besteht. Unklar ist, woher die Kennzeichen stammen, die sich am PKW befanden. Die Ermittlungen dazu laufen. Der PKW wurde eingezogen. Gegen den Beschuldigten wurde erneut eine Anzeige zum Fahren ohne Fahrerlaubnis und zum Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg