Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Paralympics-Sportler wird zweimal bestohlen
Lokales Potsdam-Mittelmark Paralympics-Sportler wird zweimal bestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 24.11.2016
Förderschüler Kevin Lück aus Brück braucht ein Fahrrad für den Weg zur Förderschule in Bad Belzig. Zweimal wurde dem Jungen nun aber schon ein Rad gestohlen. Quelle: Andreas Koska
Anzeige
Bad Belzig

Innerhalb von nur acht Wochen wurde Kevin Lück am Bahnhof in Bad Belzig zweimal ein Fahrrad gestohlen. Der 15-Jährige wohnt in Brück und ist Schüler der „Förderschule am Grünen Grund“ in der Kurstadt. „Beim ersten Mal war er erschüttert und traurig, hat geweint“, berichtet seine Lehrerin Verena Krauel. Beim zweiten Mal überwog die Wut.

Kevin ist einer von nur zehn Schülern der Schule, die selbstständig den Schulweg meistern. Von seinem Wohnheim in der Brücker Straße des Friedens fährt er mit dem Rad bis zum Bahnhof, von da mit der Bahn nach Bad Belzig und weiter mit dem Rad zur Schule. „Ich hatte zwei Räder, das Brücker und das Bad Belziger“, erzählt Kevin. So konnte er eine Bahnkarte für das Fahrrad sparen. Als das erste Fahrrad trotz der Sicherung mit einer dicken Kette, offenbar mit einem Bolzenschneider durchtrennt, gestohlen wurde, spendete eine Lehrerin ein Ersatzrad. In der Nacht zum 15. November war auch dieses weg.

Die aufgebrochenen Schlösser der beiden Diebstähle. Quelle: privat

Dabei braucht Kevin es dringend. Normalerweise werden Schüler der Förderschule für Menschen mit einer geistigen Behinderung mit einem Fahrdienst zur Schule und zurück befördert. Die Schule unterstützt jedoch die Schüler auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit. Dazu gehört ein Mobilitätstraining. Für Kevin, der ein hervorragender Schwimmer ist, um so wichtiger, weil diese Mobilität die Voraussetzung für die Aufnahme in das paralympische Team war.

Und so wurde geübt. Anfangs war er mit einem Erzieher unterwegs, jetzt ganz allein. „Es ist nicht ganz einfach, ich muss genau darauf achten, wann ich aussteigen muss“, sagt Kevin. Er meistert diese Aufgabe grandios. Er fährt jetzt die Strecken weiter mit seinem Fahrrad. Damit es ihm nicht gestohlen werden kann, nimmt es im Zug mit. 22 Euro muss er von seinem knappen Taschengeld für die zusätzliche Monatskarte ausgeben.

Das war das erste Rad, das Kevin Lück am Bad Belziger Bahnhof gestohlen worden ist. Quelle: privat

Auch in Potsdam, wohin er zwei Mal in der Woche zum Training fährt, achtet er auf sein Gefährt. Das regelmäßige Training hat sich schon ausgezahlt. Im Frühjahr hat er einen Wettkampf in Rostock gewonnen. In seiner Lieblingsdisziplin Brustschwimmen liegt seine Bestzeit über 50 Meter bei 57 Sekunden. Das Ziel hat er klar vor Augen: die Paralympics 2020 in Tokio.

In der Schule sind alle stolz auf die Erfolge des Mitschülers und deshalb vielleicht besonders erschüttert über die Diebstähle. „Ob wir den Dieb auf diesem Weg erreichen, wissen wir nicht, wir möchten die Anwohner und Bahnreisenden aufrufen die Augen offenzuhalten und einzuschreiten, wenn sie etwas Derartiges beobachten“, ruft Verena Krauel zur Zivilcourage auf.

Von Andreas Koska

Zwei Millionen-Projekte werden die öffentliche Diskussion in der Gemeinde Beetzsee auch in 2017 bestimmen. Der Start für einen Kita-Neubau in Brielow erfolgt wohl erst Mitte Januar. Fällig ist eine Entscheidung, ob im selben Ortsteil eine Seniorenwohnanlage durch die Kommune errichtet wird.

23.11.2016

Der Werderaner Michael Marten montiert nicht nur Kellerwände, sondern führt auch Gäste bei Segwaytouren durch die Blütenstadt. Auch Fahrten über den Panoramaweg sind insbesondere zur Baumblüte beliebt. Die kurze Einweisung für Teilnehmer gibt es im eigenen Garten am Haus, bevor es mit Helm auf dem Transporter gemütlich durch die Stadt geht.

23.11.2016

Nach dem überraschenden Ausstieg des Arbeitsförderungsvereins aus dem langjährigen Pachtvertrag geht die Burg Rabenstein zum Januar in private Hände über. Die Gemeinde verpachtet ihre Festung an eine Berliner Gastronomen-Familie. Für die Übernahme ist aber noch einiges zu regeln.

23.11.2016
Anzeige